Grundmodul: Artikel & Verträge etc.

Zur aktuellen Umfrage einfach nach unten scrollen!

mmOrthosoft® unterstützt Sie Im Grundmodul "Artikel & Verträge etc." bei der Verwaltung aller branchentypischen Artikel und Materialtypen:

- Artikel und Materialien
-
Verträge / Kassenlisten
- Bundesprothesenliste
- Lieferantenpreisliste Schnittstelle individual
- Lieferantenpreislisten Premium*
- Hilfsmittelverzeichnis *
- ABDATA-Katalog (Apotheken Einkaufsliste) *
- CuraSan Daten *
- Egroh Daten 
- RehaVital Daten *
- Sanitätshaus Aktuell (EGOS) Daten *

* kostenpflichtig 

Funktionen kostenlos im Grundmodul enthalten:

  • Wir bieten Ihnen die Möglichkeit Verträge zu verwalten. Bestehende Verträge können kopiert, erweitert oder verändert werden. Sie könen Verträge selbst erfassen oder aus unserer Mailbox herunterladen.

  • mmOrthosoft® unterstützt Sie bei der Erfassung, Verwaltung und Bearbeitung Ihrer Krankenkassenverträge: 


    1) Wir stellen unsere mmOrthosoft® Mailbox für die Sammlung und Verteilung der Krankenkassenverträge zur Verfügung:
    Es stehen Ihnen zur Zeit über 1000 Verträge in unserer Mailbox zum kostenlosen Download zur Verfügung.  Ebenso sind hier die uns zugänglichen Vertragspreislisten von Leistungsgemeinschaften, wie Reha Vital, Egroh, Curasan etc. zu finden. Andere Gemeinschaften wie RSR und EGOS usw. laufen über die Firma Medicomp und stehen ihnen auf deren Plattform zur Verfügung.

    2) Wir konvertieren maschinenlesbare Krankenkassenverträge in ein mmOrthosoft® kompatibles Format:
    Unsere mmOrthosoft® Krankenkassenvertragsdatenbank ist eine freiwillige und derzeit noch kostenlose Leistung vom mmOrthosoft®. Alle existierenden Verträge können wir aufgrund der schieren Menge garnicht verwalten. Daher können wir nur Verträge die unsere Kunden benötigen schrittweise konvertieren. Dazu benötigen wir:
    1. Eine rechtzeitige schriftliche Anfrage
    2. Überlassung des Vertrages in einem maschinenlesbarem Format

    Hinweis 1:
    Leider senden uns nur wenige Krankenkassen / Innungen / Einkaufsverbände automatisch neue oder aktualisierte Verträge zu.
    Hinweis 2:
    Wir benötigen für die Verarbeitung der Verträge "maschinenlesbare Datenformate" wie CSV oder EXCEL.
    Leider senden uns die Krankenkassen / Innungen / Einkaufsverbände fast ausschließlich nich maschinenlesbare PDF Listen.
    Hinweis 3:
    PDFs sind keine maschinenlesbare Formate und aus PDFs konvertierte CSV Daten sind keine maschinenlesbare Formate mehr.
    Hinweis 4: (Aktuell)
    Leider müssen wir seit Anfang 2020 verstärkt festellen, dass immer mehr Krankenkassen / Innungen / Einkaufsverbände die Verträge in nicht maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen.
    Viele Kassen / Innungen / Einkaufsverbände weigern sich expliziert uns die Verträge in maschinenlesbaren Formaten zur Verfügung zu stellen.                                     
    Sollte sich dieser Trend fortsetzen, können wir keine kostenlose Vertragskonvertierung mehr anbieten.
    Bitte nehmen Sie Einfluß auf die Krankenkassen / Innungen, damit uns weiterhin die Daten in maschinenlesbarer Form zur Verfügung gestellt werden.

    2020.06 Indirekt haben uns Krankenkassen jetzt schon aufgefordert, dass wir unsere Vertragsdatenweitergabe an unsere Anwender dokumentieren müssen. Weiter hätten wir zu prüfen, ob der Anwender dem Vertrag überhaupt beigetreten ist.

    3) Selbstverständlich können Sie dringend benötigte Verträge auch weiterhin selbst einpflegen.
    Selbstverständlich können Sie auch weiterhin ihre häufig verwendeten oder dringend benötigten Verträge selbst einpflegen. Hierbei haben Sie den Vorteil, dass Sie wie von vielen Anwendern gewünscht den Text  genauer gestalten können, und eventuell von Ihnen nicht gewünschte Position im Vertrag nicht erfassen.

    4) Updates 2019/2020:
    A) Vertragsbeschaffung Extern:
    Wir verhandeln derzeit mit einem externen Dienstleister über die Bereitstellung aller Verträge, zeitnah und aktuell, ähnlich wie bei den Premiumpreislisten. Leider werden nicht unerhebliche Kosten entstehen, wir informieren Sie wenn es ein Ergebnis gäbe.
    B) Gemeinsame Vertragsverwaltung unserer Anwender:
    Alternativ bieten wir zukünftig auch einen Vertrags-Export an und wollen den Vertragspool gemeinsam mit unseren Anwendern verwalten. Das bedeutet, dass jeder Anwender zwei bis drei Verträge selbst erfasst, diese dann in unsere Mailbox hochlädt und diese Verträge dann allen Anwendern zur Verfügung stehen. Diese Variante würden wir derzeit gerne kostenfrei anbieten wollen.
    C) Kostenpflichtige manuelle Erfassung der Verträge.
    Sollte sich die Praxis, dass uns die Verträge von den Krankenkassen fast nur noch im "NICHT maschinenlesbaren Format PDF" zur Verfügung gestellt werden, verstärken, werden wir über eine manuelle Erfassung der Verträge nachdenken, was wir dann aufgrund der Menge der Verträge und der daraus entstehenden Mehrbelastung nicht mehr kostenlos anbieten könnten.



    Historisches zu der Vertragskonvertierung:


    Im ersten Schritt haben wir damals die Mailbox für die Verteilung der Verträge zur Verfügung gestellt. Alle Anwender konnten selbst schon erfasste Verträge hoch- und andere noch nicht erfasste Verträge runterladen. Mittlerweile haben wir keine Anwender mehr, die auch mal Verträge hochladen,
    Im zweiten Schritt haben wir häufig verwendete Verträge bei unseren Anwendern nachgefragt, und im schlimmsten Notfall auch mal manuell erfasst. Mit der extremen Zunahme und bei der heutigen unüberschaubaren Anzahl an Verträgen ist das natürlich weder von der Menge noch zeitnah möglich. 
    Hinweis: Selbstverständlich können Sie auch weiterhin dringend benötigte oder aus ihrer Sicht textlich zu ändernde Verträge selbst einpflegen.
    Im dritten Schritt haben wir einen Konverter entwickelt, der Verträge lesen und konvertieren kann. Dazu müssen wir die Vertragsdaten in einem maschinenlesbarem Format überlassen bekommen. Zu einem großen Prozentsatz bekommen wir die Daten in einen maschinenlesbarem Format angeliefert. Aber es gibt immer noch Kassen, die nur ein PDF anbieten, das wir NICHT konvertieren können. 

    Bitte beachten Sie zum Thema "maschinenlesbar":
    Dass wir für die Verarbeitung der Verträge "maschinenlesbare Datenformate" (keine PDF) benötigen. Maschinenlesbare Formate sind in der Regel Formate mit der Endung csv,xls,xml, usw. und dass die Daten wirklich in "maschinenlesbaren Formaten" vorliegen. PDFs können in die genannten Formate konvertiert werden, sind dann aber nicht automatisch maschinenlesbar! Wir befinden uns im Zeitalter der "Digitalisierung im Gesundheitswesen". Bereits seit 2016 gilt das E-Health Gesetz. Dass es noch immer Beteiligte gibt, die Ihre Verträge nur in gedruckter Form (oder PDF) zu Verfügung stellen wollen, ist völlig unverständlich.

    Wichtiger Hinweis zur Vertragsbeschaffung:
    Weiterhin gibt es immer noch Vertragspartner, die uns als Softwareanbieter KEINE Verträge überlassen. In diesen Fällen sind wir darauf angewiesen, dass unsere Anwender uns diese Verträge beschaffen und überlassen.

    Ergänzung 2019/2020:
    - Wir verhandeln derzeit mit einem externen Dienstleister über die Bereitstellung aller Verträge, zeitnah und aktuell, ähnlich wie bei den Premiumpreislisten. Leider werden nicht unerhebliche Kosten entstehen, wir informieren Sie wenn es ein Ergebnis gäbe.

    Zukunftsideen - So könnten wir folgende zukünftige Wege zur Vertragsbereitstellung realisieren:

    A) Die günstigste Variante: Jeder Anwender beteiligt sich an der Vertragserfassung. Beispielsweise: Pro Vertragsposition, die ein Anwender hochlädt, darf er 10 Positionen runterladen!

    B) Die wirtschaftlichste Variante: Die Kassen bieten die Vertragsdaten in einem Edifact Format an, so dass jeder Leistungserbringer alle seine Verträge zeitnah einsetzen kann.

    C) Die "beste" Variante: Wird auch von den Krankenkassen favorisiert. Jeder Leistungserbringer kauft sich seine Preislisten bei einem der verfügbaren Dienstleister.

    D) Die von Kunden vorgeschlagene Variante: Dienstleistungspauschale  Preis pro Vertrag oder pro Position.



  • mmOrthosoft® stellt Ihnen die Bundesprothesenliste zur Verfügung. Die BPL beinhaltet Abrechnungspositionen, die zur Kalkulation von Prothesen genutzt werden können.

    Mittlerweile wird die BPL durch kasseneigene Prothesen-Verträge ersetzt. 
  • mmOrthosoft® stellt eine universelle Importroutine zur Verfügung, die es Ihnen erlaubt, quasi beliebige Lieferantendaten einzulesen.  

    Dazu haben wir eine Excel Datei, die als universelle Quelle dient, erstellt. Leider haben wir keinen Einfluß auf die angelieferten Daten der einzelnen Lieferanten. Leider werden von gleichen Lieferanten manchmal unterschiedliche Formate angeliefert. 

    ACHTUNG: Gute bis sehr gute Excel Kenntnisse sind erforderlich!

    Siehe auch F&A: "F&A Lieferantenpreislisten Import manuell"

    Als deutlich wirtschaftlichere Alternative bieten wir die kostenpflichtigen, dafür vorerfassten PREMIUM Preislisten zur Verfügung !

Kostenlose  Lieferanten- oder Vertragspreise: 

  • Bundes - Landesinnungen, die Verträge werden uns derzeit nur im PDF Format geliefert.
  • Krankenkassen:  liefern die Verträge derzeit fast auschlieslich im PDF Format. Häufig sogart aus Datenschutzgrpnden nur in einen Unechten (Scan) PDF Format.

  • Egroh Daten:
    Wir benötigen eine schriftliche Bestätigung der Mitgliedschaft, dann erhalten wir die Verträge in einem PDF und XLS Format. 

  • PDF Format, wir versuchen die Daten manuell zu pflegen.
  • Sani Aktuell (Egos & RSR) Daten:
    Werden über die Medicomp Plattform dem Endanwender direkt zur Verfügung gestellt.
  • Geht alles über die MIP Plattform.
  • Versuchen wir manuell zu pflegen !

Kostenpflichtige Lieferanten- oder Vertragspreise: 

  • Die Lieferantenpreislisten Premium werden von einem externen Dienstleister beschafft, verarbeitet, kontrolliert und an uns weitergeleitet. Aufgrund der uns dadurch entstehenden Kosten können wir Ihnen die Premiumlisten nur kostenpflichtig zur Verfügung stellen. Ihr Nutzen:

    - aktuelle, gepflegte & geprüfte Lieferantendaten
    - Anzeige aller Artikel & Änderungen vor der Übernahme
    - Selektive Artikelübernahme durch Filter
    - Preisentwicklung der EKs aus der Vergangenheit (EK-Historie)
    - Direktdruck neuer Etiketten bei VK-Veränderung
    - Die Lieferantenpreislisten werden sofort nach der Veröffentlichung durch den Lieferanten bereitgestellt.

    Unter dem Menupunkt F1 in mmOrthosoft finden sie folgende Formulare zu den Premiumpreislisten:

    a) Aktueller Stand der Premiumpreislisten incl. Anzahl der Artikel und welche Informationen verfügbar (z.B. ean) verfügbar sind.
    b) Bestellformular für weitere Premiumpreislisten
    c) Anforderung einer Neuaufnahme einen weiteren Lieferanten

  • Das Hilfsmittelverzeichnis bietet eine Übersicht aller Hilfsmittelnummern mit Produktgruppen, Anwendungsorten, Untergruppen, Produktarten und Beschreibungen.

    Ihr Nutzen: Das Nachschlagen und Suchen von Hilfsmittelnummern wird für Sie wesentlich effizienter.
    Funktionsübersicht: Man kann sich über die Schnelleingabe (HIMI Nummer) oder über die einzelnen Produktgruppen oder über die Lupe (F3) und einem Begriff an die entsprechenden Hilfsmittel raussuchen.
    Zusätzlich sind zu den Hilfsmitteln die ARTIKELTEXTE also die ganzen Beschreibungen und  teilweise BILDER hinterlegt. Alles kann für Beratungszwecke auch ausgedruckt und dem Patienten als Info mitgegeben werden.


  • ABDATA-Katalog (Apotheken Einkaufsliste)

    Der ABDATA-Katalog beinhaltet alle Artikel und Preise, die eine Pharmazentralnummer (PZN) haben. Zusätzlich sind zu den Hilfsmitteln die Artikeltexte also die ganzen Beschreibungen und  teilweise Bilder hinterlegt. Alles kann für Beratungszwecke auch ausgedruckt und dem Patienten als Info mitgegeben werden.
    Der ABDATA-Artikelstamm beinhaltet alle für die Abgabe und Abrechnung von Arzneimitteln und anderen Artikeln des apothekenüblichen Sortiments erforderlichen Informationen. Neben Preisinformationen sind pharmazeutisch-rechtliche Informationen und weitere packungsbezogene Daten abgebildet.
    Die Daten des ABDATA-Artikelstamms basieren in großen Teilen auf Meldungen der Anbieter gegenüber der IFA GmbH (Informationsstelle für Arzneispezialitäten GmbH) und werden von ABDATA Pharma-Daten-Service redaktionell bearbeitet und ergänzt. Alle Artikel sind mit der Pharmazentralnummer (PZN) codiert.

    Hinweis: Für die Inhalte aller Daten ist ausschließlich die ABDATA verantwortlich und ansprechbar, weder die Firma michael martin GmbH & Co.kG noch der Endanwender können die Daten bearbeiten! Der ABDATA Katalog wird derzeit im 2-wöchigen Rhythmus aktualisiert und damit auch die Artikel mit allen Informationen bei Ihnen im Artikelstamm.

  • RehaVital Daten:

    Wir benötigen eine schriftliche Bestätigung der

  • Sani Aktuell (Egos & RSR) Daten:
    Werden über die Medicomp Plattform dem Endanwender direkt zur Verfügung gestellt.

  • Geht alles über die MIP Plattform.
  • CuraSan:

    Wir benötigen eine schriftliche Bestätigung der Mitgliedschaft. Die Daten sind kostenpflichtig.

  • mmOrthosoft® verhandelt gerade über die Bereitstellung aller Vertragspreise als Premium Lösung.
    Diese Daten wären dann vom externen Dienstleister gepflegt und tagesaktuell verfügbar. Preise sind leider noch keine bekannt. (Stand 2019/2020)

    Siehe auch Programm-Modul "Verträge Premium"

    >> LINK zum Programm-Modul Verträge Premium <<

  • Nach Lasten- & Pflichtenheft, in Verbindung mit einer Ausarbeitungspauschale bieten wir auch individuelle Preislistenimporte. Siehe auch: >> CONSULTING <<

Verfügbare Seminare, Handbücher und Videos:

  • Bestandteil des Handbuches "Artikelanlage".
  • Bestandteil des Seminars "Artikelanlage".
  • Bestandteil des Videoseminars "Artikelanlage".
  • Thema "Händler-Preislisten einlesen".
  • Frermdbeschaffungskosten:

    Dienstleisterpauschale zwischen 150 und 175 Euro pro Monat pro Kunde
    1000 x 150 = 150.000 x 12 = 1.600.000 €  Beschaffungskosten

    Selbsterfassung durch mmO:

    Dienstleistungspauschale pro Vertrag = x Euro, zuzgl. + y pro Position.

                                                  Positionen                  10           100         500          1.000                  

    10 € pro Vertrag + 0,10€ pro Position                     11 €          20€          60             110


    Wieviel Kunden haben letzte Jahr wieviel Verträge mit wievel Positionen heruntergeladen ?







  • Generell:
    Für was zahl ich Wartung, doch nur für die Verträge !
    Das Konvertieren kann doch kein Geld kosten

    Ich brauche nur wenige Positionen eines Vertrages (Produktgruppe) 


2020-10
Umfrage zur Vertragspreispflege:

Wir möchten mit unseren mmOrthosoft® Anwendern diskutieren, wie wir zukünftig die Vertragspreispflege gemeinsam bewältigen können. Derzeit kämpfen wir mit folgenden Problemen:

  • Immer mehr Krankenkassen verweigern die Lieferung maschinenlesbarer Daten und versenden nur noch PDF Dateien, die nicht mehr automatisch konvertiert werden können.
  • Eine manuelle Erfassung ist aufgrund der schieren Menge an Verträgen, die zu bestimmten festen Zeiten verfügbar sein müssen, kaum mehr möglich.
  • Die Verträge sind meist nur sehr kurzfristig verfügbar, was die manuelle Bearbeitung weiter erschweren würde. 
Da unsere Idee, daß alle Anwender sich an der Pflege der Verträge gemeinsam beteiligen können, indem der Anwender einige Verträge zur Verfügung stellt und dafür alle anderen kostenlos abrufen kann, scheitert seit Jahren daran, dass kein einziger Anwender Daten zur Verfügung stellt.  Damit ist diese eigentliche WIN-WIN Lösung gescheitert. 

Daher bleiben nur 2 Möglichkeiten;

  • Die Verträge zukünftig zu einem vernünftigen Preis als Dienstleistung anzubieten oder
  • Die tagesaktuell gepflegte Vertragsdatenbank unseres neuen Kooperationspartners, der Firma egeko, kostenpflichtig zur Verfügung zu stellen.

Damit wir uns ein genaues  Bild über die Bedürfnisse und die bestehenden Arbeitsweisen bei unseren Anwendern machen können, möchten wir Sie bitten, an der folgenden Umfrage (maximal 3 Minuten) teilzunehmen.

Hier gehts direkt zur Umfrage:

Wie verwalten Sie derzeit Ihre Vertragspreise?

Seminar-, Tipps&Tricks und Erklävideos

Loading...
Loading...

Häufige Fragen

zu Artikel und Material, Verträge:

  • Wieso sind nicht alle Lieferantenpreislisten/Verträge bei mmOrthosoft® verfügbar?

    Manche Preislisten/Vertragslieferanten bestehen darauf, dass nur ihr Datenmaterial bei Ihnen selbst verfügbar ist und überlassen uns die Daten aus Datenschutzgründen nicht.
    Diese Preislistenlieferanten verteilen die Daten entweder über Portale im Internet, oder schicken die Daten direkt per Email.

  • Wieso sind manche Preislisten / Verträge kostenpflichtig?
  • Wieso sind nicht alle Verträge bei mmOrthosoft® zum Gültigkeitsdatum verfügbar?

Kostenlos Kontakt aufnehmen.

Zum Programm Modul "Artikel & Material"

ALT:

m Grundmodul "Artikel und Material" finden Sie alle typischen in mmOrthosoft® verwendeten Materialtypen:

Artikel *
Materialien *
Kassenlisten/Verträge *
Bundesprothesenliste *

Hilfsmittelverzeichnis **
Abdata-Katalog (Lauerliste) **

Curasan Daten ``
Egroh Daten **
Rehavital Daten **
Sani Aktuell Daten **

* kostenlos  ** kostenpflichtig
----------------------------------------------------------
PLÜ
Mit dem Grundmodul der Anwendersoftware werden alle notwendigen Stammdaten wie Patienten, Kostenträger, Ärzte,
Lieferanten, Artikel, Materialien, Kostenvoranschläge, Genehmigungen, Aufträge, Lieferscheine und
Rechnungen, verwaltet sowie einander zugeordnet.
Die übersichtliche Auswahl auf der Startseite ermöglicht den schnellen Zugriff auf die benötigten mmOrthosoft® - Programmmodule.
Einfach zu bedienende Suchmasken helfen Ihnen, Namen, Artikel oder Verweise problemlos zu finden.
Auf der Anwenderbetreuungsmaske sind zahlreiche Informationen hinterlegt, wie z.B. Handbücher, Vertragsübersichten,
Formulare sowie eine Wissensdatenbank (F&A), über die Hilfe zu allen Programmbereichen gefunden werden kann.

Artikelbezeichnung
Kassenlisten/Verträge
Kein VK-Artikel angelegt

BPL Liste
mmOrthosoft® Bundesprothesenliste

Lieferantenpreisliste manuell
Kein VK-Artikel angelegt

Aus unserer F&A
Allgemein
Beschreibung:
Zu den Artikelstämmen im mmOrthosoft® zählen:

- die Materialverwaltung
- die Verträge
- die Bundesprothesenliste
- das Hilfsmittelverzeichnis
- der Abdata-Katalog (Lauerliste)
- die Rehamittelverwaltung
- die Kalkulationen

In der Materialverwaltung können alle Verkaufsartikel mit Farbe, Größe, mit EK und VK angelegt werden.
Möchte man mit den Artikeln Warenwirtschaft machen, müssen die Artikel in der Materialverwaltung angelegt werden. Die Materialverwaltung wird buchhalterisch als Umlaufvermögen bezeichnet.

In den Kassenlistenverträgen der Krankenkassen gibt es nur VK-Preise.

Die Bundesprothesenliste (BPL) beinhaltet Abrechnungspositionen, die zur Kalkulation von Prothesen genutzt werden können. Teilweise wird die BPL durch kasseneigene Prothesen-Verträge ersetzt.

Das Hilfsmittelverzeichnis bietet eine Übersicht aller Hilfsmittelnummern mit Produktgruppen, Anwendungsorten, Untergruppen, Produktarten und Beschreibungen.
Beispiel:
HMV     04.40.01.0    Badenwannelifter, mobil

Bei der 10-stelligen HMV-Nummer wird der Hersteller angezeigt, da die letzten 3 Ziffern der HMV Auskunft über den Hersteller gibt.      04.40.01.0014 Aquatec Mino M2 mit absenkbarer Rückenstütze
Alle eingelesenen Verträge, die entsprechende 7-stelligen HMV- Nummern beinhalten, werden mit VK-Preisen aufgeführt.

Der Abdata-Katalog, auch Apotheken Einkaufsliste beinhaltet alle Artikel und Preise, die eine Pharmazentralnummer (PZN) haben.
In der Rehamittelverwaltung werden alle Produkte angelegt, die nicht zum Verkauf gedacht sind, sondern bei Bedarf an Patienten ausgeliefert werden und in der Regel wieder zurückgeholt werden.   

Die Rehamittelverwaltung wird buchhalterisch auch als Anlagevermögen bezeichnet.
In den Kalkulationen können beispielsweise Prothesen kalkuliert werden durch Anlegen von unterschiedlichen Berechnungspositionen, die sich zusammensetzen aus Grundstoffen, vorgefertigten Teilen, Fertigteilen und Arbeitszeiten.

Kassenliste / Verträge (Vertragsassistent)
Als erste Branchenlösung bieten wir eine Softwarelösung für die wirklich vollständig automatisierte Bearbeitung des Genehmigungs- und Abrechnungsprozesses mit den Krankenkassen. Mit dem kostenlosen Modul Vertragsassistent sind in Zukunft die Betriebe der Gesundheitsbranche in der Lage, alle Vertragsvorschriften schnell und effizient zu überprüfen und die benötigten Pflichtdokumente zuzuordnen.

Liegt ein gültiger Vertrag vor um einen Patienten überhaupt bedienen zu können? Muss ich einen Kostenvoranschlag erstellen und welche Dokumente benötigt die Krankenkasse? Sind Besonderheiten zu beachten? Die Gesundheitsreform hat zu einem Dschungel an neuen Vorgaben und Regelungen geführt. So müssen unter anderem zur Bearbeitung von Kostenvoranschlägen und zur Abrechnung umfangreiche Verträge mit den einzelnen Krankenkassen abgeschlossen werden. Doch auf dem Weg durch den Vertragsdschungel ist Hilfe in Sicht.

Ihr Nutzen:
Die schnelle Abklärung der Vertragsdaten erspart lange Wartezeiten.
Durch die automatisierten Prüfungsabläufe wird der zuständige Mitarbeiter entlastet, der Arbeitsaufwand pro Versorgung verringert sich deutlich.
Ablehnungen oder Verzögerungen aufgrund fehlerhafter Antragsstellungen sind nahezu auszuschließen.
Gerade in kleineren und mittleren Betrieben können die Aufgaben von Mitarbeitern ohne spezielle Vorkenntnisse übernommen und im Bedarfsfall problemlos von Kollegen weitergeführt werden.

Funktionsübersicht:
Schon während der Bearbeitung zeigt das Programm dem Mitarbeiter alle erforderlichen Informationen auf Basis der Vertragsvorschriften an. Benötigte Pflichtdokumente werden automatisch dem Vorgang zugeordnet und eine Abschlussprüfung des Belegs durchgeführt. Wird der Antrag vom Vertragsassistent freigegeben, ist gewährleistet, dass alle formalen Anforderungen für eine Genehmigung erfüllt sind, d. h. die Unterlagen fehlerfrei und komplett eingereicht werden.

Der Vertragscheck
Der Vertragsassistent unterstützt die Mitarbeiter, die einen Vorgang bearbeiten bereits in der Prüfung der Leistungsberechtigung. Nach Eingabe des Rezepts ermittelt das Programm, ob der Patient überhaupt bedient werden darf, ob Alternativen zum Produkt erlaubt sind und welche Ausstattung vom Vertrag abgedeckt wird.

Die Preisermittlung
Eine integrierte Laufzeitkontrolle stellt sicher, dass sich alle angegebenen Versorgungspreise nur auf gültige, angeschlossene Verträge beziehen. Das Programm ermittelt an Hand von Patienten- und Versorgungsdaten (Krankenkasse, Region, Produktgruppe etc.) die Vertragskonditionen für einzelne Versorgungen aus den jeweils zuständigen Vereinbarungen.

Pflichtdokumente
Alle für eine Genehmigung und Abrechnung geforderten Dokumente werden im Programm automatisch hinterlegt. Zusätzlich können die zur Erfüllung des Medizinproduktegesetzes notwendigen Unterlagen aufgenommen sowie unternehmensinterne Pflichtdokumente definiert und hinzugefügt werden.

Voraussetzungen Lizenz:  keine
Voraussetzungen Technik: keine
Voraussetzungen Einstellungen: Alle Einstellungen werden im Rahmen des Seminars getätigt.
Voraussetzungen Seminare: Im Rahmen des Seminars Vertragsassistenten richten wir das Programm bei Ihnen vollständig ein: Wir zeigen Ihnen, wie man Verträge aus der Mailbox lädt, diese einspielt und einrichtet. Zudem zeigen wir Ihnen, wie man Pflichtdokumente erstellt und verknüpft, so, dass diese dann automatisch beim Einfügen eines Artikels in den Beleg in die Anlagen hinzugefügt werden.

BPL
-

Lieferantenpreisliste (Manuell)
-

Aus unserer alten Homepage
Kassenliste / Verträge (Vertragsassistent)
Es stehen Ihnen über 800 Listen in unserer Mailbox zum Download zur Verfügung. Alle Positionen der Kassen-, Stoma-, Kleinorthopädie-, Reha- und Schuhlisten werden hier verwaltet. Ebenso sind hier alle uns zugänglichen Vertragspreislisten von Leistungsgemeinschaften, wie z.B. RSR, EGOS oder Reha Vital, zu finden.

Es stehen Ihnen (Stand: 2014) über 120 Lieferantenpreislisten und ca. 700 Verträge zur Verfügung.

Sollten Ihr Vertrag bzw. Ihre Lieferantenpreisliste nicht dabei sein, nehmen wir diese gerne auf.

BPL
Die Bundesprothesenliste beinhaltet Bauteile für den Prothesen und Orthesenbau. Sie wird vor allem von einigen Kassen zur Kalkulation benutzt

Lieferantenpreisliste (Manuell)
-

Artikelbezeichnung
Lieferantenpreislisten Premium
Kein VK-Artikel angelegt

HIMI Katalog
Kein VK-Artikel angelegt
FRÜHER: Zuätzliches Modul mmOrthosoft® Hilfsmittelverzeichnis, welches jedoch mit den Daten freigeschaltet wirde.

Abdata
Kein VK-Artikel angelegt

Aus unserer F&A
 Lieferantenpreislisten Premium
Beschreibung:
Die Lieferantenpreislisten Premium werden von einem externen Dienstleister (Wheel-IT) beschafft, verarbeitet, kontrolliert und an uns weitergeleitet. Aufgrund der uns dadurch entstehenden Kosten können wir Ihnen die Premiumlisten nur kostenpflichtig zur Verfügung stellen.

Ihr Nutzen:
- aktuelle, gepflegte & geprüfte Lieferantendaten
- Anzeige aller Artikel & Änderungen vor der Übernahme ins Material
- Selektive Artikelübernahme durch Filter
- Preisentwicklung der EKs aus der Vergangenheit (EK-Historie)
- Direktdruck neuer Etiketten bei VK-Veränderung
- Die Lieferantenpreislisten werden sofort nach der Veröffentlichung durch den Lieferanten bereitgestellt.

Übersicht:
Alle Lieferantenpreislisten Premium liegen in der Mailbox - Premium Preislisten zum Abruf bereit.
Einlesen lassen sich allerdings NUR die von Ihnen abonnierten Preislisten
Eine Übersicht der vorhandenen Preislisten erhalten Sie auch über folgendes Datenblatt:
F1 - Daten - Premiumpreislisten

Bestellen:
Die Kosten pro Lieferantenpreisliste belaufen sich auf 60 Euro pro Jahr. (5 Euro/Monat)
Das Bestellformular finden Sie in mmOrthosoft® unter
F1 - Sonstige Formular -  "Auftrag Lieferantenpreislisten Premium".

Voraussetzungen Lizenz: Die Preislisten müssen über unseren Vertrieb gebucht und für Sie freigeschaltet werden.
Sie können nur freigeschaltete Preislisten einlesen.
Voraussetzungen Seminare: Nach Buchung der Premiumpreislisten findet eine Einweisung in die Einlesroutine statt. 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Vertrieb.
Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.
Telefon: 06227-83 83 200
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Funktionsübersicht:
Lieferantenpreislisten Premium lassen sich nach dem Download wie gewohnt in mmOrthosoft® über den Menüpunkt
EXTRAS - Externe Schnittstellen - Premiumlisten
auswählen.
Ein noch nicht vorhandener Lieferant kann direkt beim Einlesen im Adressstamm angelegt werden.
Anzeige:
Linke Spalten   : Artikel der Premiumpreislisten
Fette Spalte     : Eindeutige Zuordnungsnummer (Bestellnr oder EAN)

Rechte Spalten: Artikel in Materialverwaltung (gefüllt, wenn Artikel vorhanden)

Filtermöglichkeiten:
Best.Nr.Auswahl: Bestell-Nummern von bis / Markieren / Aufheben /Umkehren
Import Status     : Alle / Nur Neue / Nur Vorhandene
Prod.Gruppe      : Alle oder nur bestimmte Produktgruppen aus Katalog
Grüner Haken    : Artikel zum Einlesen markieren / Einzeln / Alle / Alle ausschalten
Rotes Kreuz       : Artikel zum Löschen bzw. nicht Einlesen markieren / Einzeln / Alle

<Übernehmen>
Bevor die Inhalte der Datei in den Artikelstamm übernommen werden, kann eine Artikelselektion stattfinden.
Zur Auswahl stehen: "alle Artikel", "nur neue Artikel" oder "nur vorhandene Artikel".
Die wichtigsten vom Lieferanten gelieferten Artikelinformationen können Sie in der Import-Datei vorab sichten.
Überflüssige Artikel sollten vor der Übernahme ins Material innerhalb der Vorschau-Liste als gelöscht markiert werden. Solange die Liste nicht vollständig gelöscht wurde, können weitere Artikel nach und nach in Material aufgenommen werden.
Ausgesuchte Artikel werden wie auch in der Standard Routine mit Listeneinkaufspreis, Rabatt, Verkaufspreis, Aufschlag eingelesen.

Nachbearbeiten:
Vor- oder nach dem Einlesen können die Artikel im Artikelstamm über
Option - Gruppe Ändern
Option - Gruppe löschen
usw. angepasst werden.

Ergänzender Hinweis:
Grundsätzlich stellt mmOrthosoft® nur die Einlese Funktion zur Verfügung. Was die Daten selbst angeht sind ausschließlich die Hersteller dafür verantwortlich.  Auf die gelieferten Felder, Feldinhalte und deren Richtigkeit haben wir keinerlei Einfluß und dürfen auch daran nichts ändern. Sollten falsche Einträge vorkommen wenden Sie sich bitte direkt an die Hersteller.

Hilfsmitteldaten HIMI Katalog
Beschreibung: Der Hilfsmittelkatalog wird in Papierform in diesen dicken roten Ringordnern ausgeliefert. Unsere Software übernimmt dieses Werk komplett in elektronischer Form.
Ihr Nutzen: Das Nachschlagen und Suchen von Hilfsmittelnummern wird für Sie wesentlich effizienter.
Funktionsübersicht: Man kann sich über die Schnelleingabe (HIMI Nummer) oder über die einzelnen Produktgruppen oder über die Lupe (F3) und einem Begriff an die entsprechenden Hilfsmittel raussuchen.
Zusätzlich sind zu den Hilfsmitteln die ARTIKELTEXTE also die ganzen Beschreibungen und  teilweise BILDER hinterlegt. Alles kann für Beratungszwecke auch ausgedruckt und dem Patienten als Info mitgegeben werden.

Voraussetzungen Lizenz: Das Modul Hilfsmittelverzeichnis muss in mmOrthosoft® freigeschaltet sein.
Voraussetzungen Technik: keine
Voraussetzungen Einstellungen: keine
Voraussetzungen Seminare: keine

Weiteres Vorgehen: Bitte wenden Sie sich an unseren Vertrieb und erfragen Sie ein persönliches Angebot.
Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Telefon: 06227-83 83 20
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

PZN System Abdata
Der ABDATA-Artikelstamm beinhaltet alle für die Abgabe und Abrechnung von Arzneimitteln und anderen Artikeln des apothekenüblichen Sortiments erforderlichen Informationen. Neben Preisinformationen sind pharmazeutisch-rechtliche Informationen und weitere packungsbezogene Daten abgebildet.
Die Daten des ABDATA-Artikelstamms basieren in großen Teilen auf Meldungen der Anbieter gegenüber der IFA GmbH (Informationsstelle für Arzneispezialitäten GmbH) und werden von ABDATA Pharma-Daten-Service redaktionell bearbeitet und ergänzt.
Alle Artikel sind mit der Pharmazentralnummer (PZN) codiert. Damit lassen sich die gesamte Logistik sowie die Abrechnung mit Lieferanten, Kostenträgern und Kunden durchführen.
Für die Inhalte aller Daten ist ausschließlich die Abdata verantwortlich und ansprechbar, weder die Firma michael martin GmbH & Co.kG noch der Endanwender können die Daten bearbeiten !

Ihr Nutzen:
Sie haben direkten Zugriff auf alle Artikel und die aktuellen Apotheken-Einkaufspreise (AEP) und Vertragspreise.
Der ABDATA Katalog wird im 2-wöchigen Rhythmus aktualisiert und damit auch die Artikel mit allen Informationen bei Ihnen im Artikelstamm.

Funktionsübersicht:
- Pharmazentralnummer (PZN)
- Artikelbezeichnung, lange Artikelbezeichnung mit bis zu 50 Zeichen und praxisnaher Sortierfolge
- Packungsgröße und Packungseinheit; Kennzeichnung  therapiegerechter / wirtschaftlicher Packungsgrößen (N-Kennzeichen); Substitution: Alternative Mengenangaben (z.B. Sprühstöße)
- Rechtsinformationen
- Anbieterabgabe-, Apothekeneinkaufs- und Apothekenverkaufspreis, UVP (unverb. Preisempfehlung) Mehrwertsteuersatz, Festbetrags- und Zuzahlungsinformationen; Herstellerabschläge
- Anbieter mit postalischer, E-Mail- und Internetadresse sowie Telefon- und Telefaxnummern bestimmter Bereiche: z. B. Auftragsannahme, Medizinisch-wissenschaftliche-Information (Service-Lines)

Voraussetzungen Lizenz:
Freischaltung des Moduls ABDATA
Voraussetzungen Technik: keine
Voraussetzungen Einstellungen: ABDATA Preisgruppe - wird bei der Einrichtung gemeinsam hinterlegt.
Voraussetzungen Seminare: Im Rahmen der Beauftragung führen wir mit Ihnen ein Training durch, indem wir Ihnen zeigen, wie man den ABDATA Artikelstamm einliest und wie man die Daten aktualisiert, damit Sie das künftig selbstständig durchführen können.

Weiteres Vorgehen:
Bitte wenden Sie sich an unseren Vertrieb und erfragen Sie ein persönliches Angebot.
Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Telefon: 06227-83 83 200
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Aus unserer alten Homepage
Lieferantenpreislisten Premium
-

Hilfsmitteldaten HIMI Katalog
Mit den Hilfsmitteldaten erhalten Sie eine Übersicht aller Artikel die eine HMV Nummer haben und über ein Rezept als Hilfsmittel abgerechnet werden können. Die Positionen aus dem HMV Katalog können in die Belege übernommen werden. Die Kassenpreise werden über die Verträge ermittelt. Durch die Einbindung in mmOrthosoft® bringen die Hilfsmitteldaten nur Vorteile. Ein großer Vorteil ist, dass auf die Daten aus allen Programmteilen direkt zugegriffen werden kann.

PZN System Abdata
Die wichtigsten Informationen des ABDA-Artikelstamms:
Alle Artikel sind mit der Pharmazentralnummer (PZN) codiert. Damit lassen sich die gesamte Logistik sowie die Abrechnung mit Kostenträgern und Kunden durchführen.
Packungsgröße und Packungseinheit sowie Hinweis auf die nächstkleinere Packungsgröße innerhalb derselben Packungsgrößenstufe; packungsbezogene Maßangaben (zum Beispiel Höhe, Breite und Gewicht)
Darreichungsform
ABDATA-Warengruppenschlüssel:
Der ABDATA-Warengruppenschlüssel ist ein betriebswirtschaftlicher Sortimentsschlüssel und ermöglicht Analysen und Recherchen. Er wird für jeden Artikel vergeben.
Dem A-Warengruppenschlüssel, der den vollständigen ATC-Code (WHO) wiedergibt, werden überwiegend apothekenpflichtige Präparate zugeordnet. Für alle übrigen Artikel (nichtapothekenpflichtige Arzneimittel, Produkte der besonderen Therapierichtungen und Artikel des apothekenüblichen Randsortiments) wird der B-Warengruppen-schlüssel gepflegt.
Herstellerabgabe-, Apothekeneinkaufs- und Apothekenverkaufspreis, Mehrwertsteuersatz, Festbetrags- und Zuzahlungsinformationen, Lagerungshinweise, Verfalldatum
Hinweis auf Notfalldepot der Apotheke und der kurzfristig beschaffbaren Arzneimittel
Anbieter- und Herstelleradressen mit postalischer Adresse, E-Mail- und Internetadresse sowie Telefon- und Telefaxnummern bestimmter Bereiche wie zum Beispiel Auftragsannahme und   Medizinisch-wissenschaftliche-Information ("Service-Lines")

ARTIKELSTAMM PLUS V
Der Artikelstamm Plus V stellt eine wesentliche Unterstützung in der Ermittlung der Abrechnungspreise bestimmter zu Lasten der GKV oder anderer Kostenträger verordneter Artikel dar, wie zum Beispiel:

Arzneimittel gemäß §47 AMG Harn- und Blutteststreifen
Hilfsmittel
Verbandmittel
Diätetika
sonstige Medizinprodukte

Artikelbezeichnung
Curasan Daten
Kein VK-Artikel angelegt

Egroh Daten
Kein VK-Artikel angelegt

Rehavital Daten
Kein VK-Artikel angelegt

Sani Aktuell Daten
Kein VK-Artikel angelegt

Aus unserer F&A
Curasan
-

Egroh
-

Rehavital
-

Sani Aktuell
Ab Version:
mmOrthosoft® Version 2016.39

Funktion:
Sani Aktuell - Preisliste im Materialstamm übernehmen
Beschreibung:
Sani-Aktuell stellt Ihren Mitgliedern eigene Lieferantenpreisliste inkl. den Einkaufspreisen zur Verfügung.
Um die Preisliste im Material übernehmen zu können muss in den System-Einstellungen - Externe Schnittstellen - Bestellung/Lieferung - Sani Aktuell im Feld Sani XML-Verzeichnis ein Ordner definiert werden.
[ WNEXPORT\SANIAKT\ ] 

Die von Sani-Aktuell gelieferte XML Datei, sollte nun unter x:\Ortho\wnexport\saniakt gespeichert werden.

WICHTIG: Beenden Sie mmOrthosoft® und starten Sie diese neu:
Bevor die Daten über unseren Preislistenimport eingelesen werden können, müssen sie in das mmOrthosoft® Format konvertiert werden. Die Konvertierung der Daten findet gleich nach der Anmeldung im Programm statt.
Liegt eine Datei Sani-Aktuell vor, werden Sie aufgefordert diese zu Konvertieren. Die konvertierte Datei wird nun im X:\Ortho\KOM\DOWNLOAD Verzeichnis abgelegt und zum Einlesen über die Premium Preislisten Schnittstelle - Sani-Aktuell Preislisten bereitgestellt.

Preisliste Einlesen:
Nach der Anmeldung im mmOrthosoft® können Sie direkt auf die Premium-Preislisten zugreifen.
Bei Freigabe der Sani-Aktuell Schnittstelle können Sie die vorbereitete Preisliste auswählen und einspielen.
Bei der Lieferantenübernahme wird die Adresse aus System Einstellungen - Externe Schnittstellen - Sani Aktuell zugegriffen.

Aus unserer Homepage
Curasan
Eines der wichtigsten Themen ist und bleibt das Thema „Vertragsdaten“. Beinahe unzählige Preise pro Artikel sind inzwischen keine Seltenheit mehr. Zudem ist eine manuelle Erfassung der sich ständig ändernden Preise mit einem hohen Aufwand verbunden. Tippfehler können nicht ausgeschlossen werden und stellen somit ein Risiko dar. Unsere Software liefert Ihnen ab sofort die Curasan® Daten.

Ihr Nutzen:
Unsere Software liefert Ihnen die u.g. Liste der Curasan® Daten elektronisch. Tippfehler sind aufgrund der Einlesemethode ausgeschlossen. Die Preise sind in wenigen Sekunden in der Software und können sofort benutzt werden. Über die jeweils aktuellen Versionen werden Sie per eMail informiert.

BARMER Rahmenvertrag
AOK - Westfalen-Lippe
VdAK
Concordia - AG
BG / Unfallkassen
Techniker KK
DAK
AOK Rheinland
KOOP Kassen
Verwaltungs BG
        Knappschaft Bochum
HEK Hamburg
Pflegekassen - Spitzenverbände
DEBEKA
HMK
IKK - BKK - LKK
BKK
AOK Sachsen - Ahnhalt
BARMENIA
SEE - BG

Modultyp: Sondermodul Alle Programmversionen können damit erweitert werden

Egroh
-

Rehavital
Eines der wichtigsten Themen ist und bleibt das Thema „Vertragsdaten“. Beinahe unzählige Preise pro Artikel sind inzwischen keine Seltenheit mehr. Zudem ist eine manuelle Erfassung der sich ständig ändernden Preise mit einem hohen Aufwand verbunden. Tippfehler können nicht ausgeschlossen werden und stellen somit ein Risiko dar. Unsere Software liefert Ihnen ab sofort die RehaVital® Daten.

Ihr Nutzen:
mmOrthosoft® liefert Ihnen die vollständige Liste der RehaVital® Daten elektronisch. Tippfehler sind aufgrund der Einlesemethode ausgeschlossen. Die Preise sind in wenigen Sekunden in unserem Produkt und können sofort benutzt werden. Über die jeweils aktuellen Versionen werden Sie per eMail informiert.
Modultyp: Sondermodul
Alle Programmversionen können damit erweitert werden

Sani Aktuell
-

PLÜ
Mit dem Vertragsassistent wird die Bearbeitung von Kostenvoranschlägen
und die Abrechnung mit den Krankenkassen um ein
Vielfaches einfacher, schneller und sicherer.
• Systematisiert und vereinfacht die Verwaltung im Genehmigungs-
und Abrechnungsprozess
• Zeigt alle erforderlichen Informationen
• Benötigte Pflichtdokumente werden automatisch zugeordnet
• Automatische Preisermittlung mit Ausführungsbestätigungen
• Scan-Routinen können eingerichtet werden
• Automatische Prüfungsabläufe

PLÜ
500 Listen für Sie verfügbar. Alle Positionen der Kassen-,
Stoma-, Kleinorthopädie-, Reha- und Schuhlisten werden hier
verwaltet. Ebenso sind hier alle uns zugänglichen Vertragspreislisten
von Leistungsgemeinschaften, wie z.B. Cura-San,
RSR oder Reha Vital zu finden.
Außerdem steht der Abdata-Katalog (Lauerliste) zur Verfügung.

PLÜ
Automatisieren Sie die Pflege Ihres Artikelstamms mit den
Lieferantenpreislisten Premium.
• Aktuelle, gepflegte und geprüfte Lieferantendaten
• Selektive Artikelübernahme durch Filter
• Direktdruck neuer Etiketten bei VK-Änderung
• Zeitnahe Bereitstellung der Preislisten
• Anzeige aller Änderungen vor Übernahme
• Preisentwicklung der EKs aus der Vergangenheit
------------