Anwender im gemeinsamen Gespräch, ohne Fahrweg, Fahrtkosten oder sonstigen Nebenkosten.

Online-Kundentreffen

Online-Kundentreffen

Wir nutzen Online Kundentreffen schon lange vor den Corona Zeiten, denn die Vorteile überwiegen für alle Beteiligten:

Kurzfristige Themenwahl
Kurzfristige Terminvereinbarung
Keine Anfahrtskosten
Keine Hotel- und Ubernachtungskosten
Aktuelle Produkte und Themen beim Online-Kundentreffen
Sich gemeinsam im Anwenderkreis abstimmen auf dem Online-Kundentreffen

Immer "Up to Date" !

  • Das nächste Online-Kundentreffen findet statt:

    Datum: Thema: Meeting Daten:
    Mittwoch, den 29.06.2022 um 15:00 Uhr Entwicklungspläne 2022 & 2023, Designänderung der 22.1 und Austausch hat stattgefunden, siehe Protokoll
    Mittwoch, den 27.04.2022 um 15:00 Uhr
    Patienten Informationssystem und weitere Themen
    hat stattgefunden, siehe Protokoll 
    Mittwoch, den 09.03.2022 um 15:00 Die Medical Device Regulation kurz MDR, Integration in mmOrthosoft®, Schritt 1 bis 3 Veranstaltung 2   hat stattgefunden, siehe Protokoll
    Mittwoch, den 16.02.2022 um 16:00 Die Medical Device Regulation kurz MDR, Integration in mmOrthosoft®, Schritt 1 bis 3 hat stattgefunden, siehe Protokoll
    Mittwoch, den 27.01.2021 um 15:00
    (bei Bedarf Wiederholung ab 16:00)

    Wie geht es weiter mit den mmOrthosoft® Kassenverträgen ?
    Themen:
    - Diskussion der Umfrage im Programmodul
    - Neues Programm-Modul Kassenverträge Premium


    hat stattgefunden, siehe Protokoll

    Freitag, den 16.10.2020 um 14:00

    Die KassenSichV, bzw. mmOrthosoft® TSE, wie gehts jetzt weiter ? hat stattgefunden, siehe Protokoll
    Mittwoch, den  24.06.2020 um 16:00
    Themensammlung zur MwSt. Änderung 2020
    aufgrund der Corona Krise

    hat stattgefunden, siehe Protokoll

Hier gehts zur W&D Datenbank: (einfach draufklicken)

Hier veröffentlichen wir jeweils (wenn verfügbar) die Protokolle zu den einzelnen Veranstaltungen:


  • Allgemeine Voraussetzung für die Teilnahme an einem ZOOM Meeting:

    A) Eine "aktuelle und gültige Hot- & Helplineberechtigung inkl. Datenschutzerklärung".
    B) Die Berücksichtigung der unten aufgeführten "Techn. Voraussetzungen".
    C)
    Ein vorheriger "Mikrofon- & Lautsprechercheck", direkt beim Start von Zoom.

    Eine Schritt für Schritt Anleitung, um am "Meeting" teilzunehmen finden Sie im unteren Bereich unter: (Unternehmen)(Blitzmeeting)(ZOOM)

    Möchten Sie auch am Gespräch teilnehmen, müssen Sie Ihr Mikrofon anklicken und damit einschalten, gleiches gilt für die Kamera .

    (Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei Problemen mit der Installation von Zoom, Sound- und Mikrofon Einstellungen während der Onlinesitzung keinen technischen Support leisten können. Daher ist ein vorheriger Programmcheck sinnvoll!)

     
  • Online-Kundentreffen bieten Ihnen den Vorteil der Teilnahme:

    - Ohne An- und Abfahrtzeiten / Kosten
    - Ohne Hotelübernachtungen etc.
    - Ohne sonstige Nebenkosten

    Und damit sind Sie immer Up to Date mit der aktuellen Programmentwicklung:

    - Durch die Vorstellung aktueller Programmentwicklungen
    - Gemeinsame Diskussion und Priorisierung von W&D Einträgen.

    Hinweise:
    - EU-DSGVO, mmOrthosoft® nimmt den Datenschutz sehr ernst. Daher können nur Mitarbeiter an einem ONLINE-Kundentreffen teilnehmen, die über eine aktuelle Hot- & Helplineberechtigung verfügen incl. Datenschutzvereinbarung verfügen!
    - Bitte beachten Sie, dass wir hier die zukünftige Programmentwicklung auf Basis der W&D Datenbank optimieren möchten. Dies ist kein Seminarersatz!

  • Sie benötigen nur:

    - einen Personalcomputer
    - mit Internetzugang
    - und vollständig eingerichtetem Headset oder Mikrofon und Lautsprecher 

  • Mikrofon- & Lautsprecher Check:

    Audio Check beim Betreten der Sietzung



    Hier können Sie bereits einen Audiocheck vor dem Betreten der Sitzung durchführen.

    Haben Sie bereits an der Sitzung teilgenommen können Sie durch klicken des Pfeils neben dem Audio-Symbols bzw. für die Kamera durch klicken des Pfeils neben dem Video-Symbols (unten links im Fenster) Einstellungen vornehmen:

     

     

     

  • Die letzten 3 klassichen Anwendertreffen wurden jeweils kurzfristig von den Teilnehmern angesagt. Selbst die auf den typischen Fachmessen angebotenen Anwendertreffen (letztmalig Kassel 2019) wurden kurzfristig von den Teilnehmern wieder abgesagt.

    Daraufhin haben wir uns entschieden, solche Anwendertreffen zukünftig Online anzubieten. wesentlicher Vorteil für beide Seiten:

    - Keine Fahrtzeiten und Kosten
    - Direkt am Arbeitsplatz
    - Kurzfristige Zu- und Absage möglich

    Nach den ersten erfolgreichen Anwendertreffen haben wir uns darauf geeinigt, daß wir zukünftig immer wieder spontan solche Online-Anwendertreffen anbieten.  

    Die Protokolle der bisherigen Online Anwendertreffen finden Sie unterhalb dieses Beitrages.

  • - Alle schalten Ihr Micro aus und schalten es nur ein wenn Sie etwas sagen möchten, danach wieder ausschalten!
    - Jeder der etwas sagen möchte, sagt kurz den Firmennamen, Ort und den eigenen Namen !
    - Wir schneiden die Veranstaltung zur besseren Dokumentation mit. 
    - Wir zitieren aus Beiträgen oder E-Mails in den Protokollen mit Firmen und Namensangabe 

Protokolle zu vergangenen Veranstaltungen:

  • 2022-06-29 Entwicklungspläne, Designänderung 22.1, Austausch und sonstige Themen

    Themen:

    Die Entwicklungspläne für 2022 & 2023
    Designänderung zu mmOrthosoft® 22.1 - Stellungnahme
    Austausch und sonstige Themen (LinkedIn Kundenforum, Praktikum der Entwicklungsleitung, Fragerunde unserer Anwender:innen)

     

    Anzahl Teilnehmer:

    ca. 25

    Kundenäußerungen:

    Stefan Schumann, Sanitätshaus und orthopädische Werkstatt Schumann e.K.:
    "Ich will nicht zurück zur alten Version, es ist eine Verbesserung. In der täglichen Arbeit ist es schön, dass alles auf einen Blick erkennbar ist. Würde es schön finden, wenn zusätzlich wichtige Infos wie Kostenvoranschläge hervorgehoben werden."
     
    Sven Rapp, Rapp & Seifert Sanitätshaus und Orthopädietechnik GmbH:
    "Die 22.1 ist für alle Mitarbeiter erstmals unübersichtlich. Ich bin jedoch der Meinung, dass man sich daran gewöhnt und stimme dem Vorredner zu. Performance der 22.1 muss verbessert werden."
     
    Sonstige Themen:
     
    Egeko Vertragsdatenbank / Preis
    Automatisches Einspielen der Kassenverträge Premium
    Externe Ladenkasse
    Mehrsitzungsfähigkeit
    Tabreihenfolge verbessern
    Weiterentwicklung WEB-Module
     
  • 2022-04-27 Patienten Informationssystem, MDR, weitere Themen

    Themen:

    - Patienten Informationssystem
    - MDR
    - weitere Themen

    ca. 15 Teilnehmer

    Kundenäußerungen:

    - Stefan Schumann, Sanitätshaus und orthopädische Werkstatt Schumann e.K.:
    Findet Patienten Informationssystem sehr interessant! Informieren ihre Kunden durch anrufen = sehr zeitaufwendig und nicht optima! Am Arbeitstag gehen bis zu 4 h/ Tag für diesen Kontakt drauf!
    Stellt sich das so vor: Textblöcke zum auswählen und dann über sms, mail oder WhatsApp Kunden benachrichtigen.

    - Jörg Malitowski, Medishop GmbH
    Haben das gleiche Problem. Machen das manuell über E-Mail (Lieferstatus usw) = sehr zeitaufwendig.
    Niemand will mehr E-Mail schicken. Viele Kunden fragen nach WhatsApp. Wünschen sich gleichzeitig Dokumentation in Ortho beim Informieren des Kundens.
    Außendienstmitarbeiter sollte mit informiert werden. Nicht für jeden Kunden geeignet --> Auswahlfunktion!
    Bei genehmigungsfreien Hilfsmitteln schwierig über ekv server, da kein ekv.

    - Herr Schreiner: sollte auswählbar sein dann eine super Idee!

    Frage nach §105: Für keinen der Anwesenden relevant!

    -Frage von Frau Tanja Herbst: Wo kann man in den Rehamitteln UDI eingeben/ einscannen?

    live in ortho gezeigt.

    Tanja Herbst: findet es unpraktisch, dass UDI in den Merkmalen versteckt ist.
    Herr Schumann stimmt zu!
    Vorschlag: weiteres Feld, nicht neuer Reiter bei Rehamitteln.

    - Fragen Johann Israel, Sanisax:
    Wann werden die Webmodule weiterentwickelt?
    Wann gehts weiter mit barcodescanner?
    Anmeldungsfunktion der Webmodule sehr umständlich. Vorschlag: App
    Preis von Ladenkasse auf EC-Gerät übertragen
    Wenn Termin angelegt wird mit Patienten ist Adresse dominant nicht mehr Betreff.

  • 2022-03-09 MDR Abstimmung Schritt 1 bis 3

    Themen:

    - MDR Umsetzung in mmOrthosoft®, Schritt 1 bis 3
    - Kurze Präsentation der Eingabe, Suchen usw. der UDI
    - Kurze Präsentation neues Design mmOrthosoft® Version 22.ff

    mmOrthosoft® MDR Fahrplan

    Schritt  Funktion(en) Datum
    1

     Eingabe der notwendigen UDIs in allen Belegen/WaWi (Ein- und Auslagerung)/Rehamittelverwaltung ermöglichen.

     2021-10
    2

    Die Suche nach UDI und Teilinformationen der UDI in allen Belegen.

     2021-10
    3

    Einbindung von individuellen Konformitätserklärungen mit Hilfe der Textverarbeitung

     2022-03
    4

    Vollständige Einbindung in die Warenwirtschaft

     2022-04
    5

    Integration verschiedenster Auswertungen, z.B. nach Verfalldatum
    Integration zusätzlicher Anforderungen, z.B. Etikettendruck

     2022-05

    Zusammenfassung:

    21 Teilnehmer, mit dem Programm Zoom

    Reaktion von Anwendern, während und nach der Veranstaltung:

    - Laura Seinsche, Carenetic GmbH:
    Konformitätserklärung an der Ladenkasse macht für Sie keinen Sinn, da keine Ladenkasse im Einsatz. Der Außendienstmitarbeiter versorgt vor Ort. So kann oft nicht vorhergesehen werden welches Produkt letztendlich beim Kunden bleibt. Der Außendienstmitarbeiter kann allerdings nicht vor Ort drucken. Aktuell wird die KE erzeugt wenn Produkt das Lager verlässt.
    Ihr Vorschlag: Druck der KE über die Rehamittel

    - Andre Bolten, OTM SH Kreuzau:
    Zustimmung!
    Nutzen derzeit eine Art Blanco Lieferschein und drucken anschließend die KE manuell aus
    bereitgestellte mmOrthosoft® KE im Einsatz. Finden diese sehr gut. Integrieren diese in die Bedienungsanleitung.

    - Meier, Orthopädieschuhtechnik Köln:
    Liefern die KE zusammen mit dem Lieferschein aus.

    - Peter Eicke, Sanitätshaus Eicke:
    Haben die KE in die Gebrauchsanweisung integriert.
    Ist zufrieden mit der Abwicklung in mmOrthosoft®

    Muss das Rezept auf die KE? Disskussion und geteilte Meinungen.

    - Birgit Seitz, Das Sanitätshaus am Marktplatz:
    "soviel ich weiss,, muss das Rezept auf der Konfierklärung erscheinen, damit erkenntlich ist, dass das Rezept zu dieser Erklärung gehört.
    Wir kopieren das Rezept momentan noch umständlich auf die Erklärung und hätten hier gerne eine bessere zeitsparende Lösung
    wurde mir auf HAWE Schulung zur MDR so vermittelt"

    - Andre Bolten, OTM SH:
    sagt nein! kein Rezept auf KE notwendig.
    Lediglich Nachvollziehbarkeit durch Verordnungstext, Arzt, Verordnungsdatum.

    - Thomas Stein:
    Zustimmung! Kopieren den Rezepttext im KV Modul, ähnlich wie bei Beleg.

     ________________________________________________________________________________________________________________

    2022-02-16 MDR Abstimmung Schritt 1 bis 3

    Themen:

    - MDR Umsetzung in mmOrthosoft®, Schritt 1 bis 3
    - Kurze Präsentation der Eingabe, Suchen usw. der UDI
    - Kurze Präsentation neues Design mmOrthosoft® Version 22.ff

    Zusammenfassung:

    39 Teilnehmer, erstmals mit dem Programm Zoom, das bis zu 100 Teilnehmer zulassen würde.
    2 der Teilnehmer haben ausführlich ihre Arbeitsweise über den KV geschildert.

    Allgemeine Zustimmung, daß die genannten Abläufe auch in anderen Betrieben so umgesetzt werden.

     

    Reaktion von Anwendern, während und nach der Veranstaltung:

    - SH Bahr, Herr Thomas Stein, 
    Ausführliche Schilderung des Ablaufes, ausgehend von einen KV:

    1.Alle benötigten Dokumente werden gesammelt und ggfls. unterschrieben (Datenschutzerklärung, Patientenerklärung, Beratungsprotokoll, Maßblatt, weitere Formulare, die benötigt werden (2-7 Dokumente je nach Produkt))
    2.Dokumente werden zusammengefasst und digitalisiert und mit Rezept abgelegt
    3.KV wird angelegt und zur Kasse geschickt
    4.Bei Genehmigung geht es weiter in die Produktion (welche Produkte werden verarbeitet usw.)
    5.Kunde kommt, unterschreibt und Eigenanteil wird beglichen. Kunde bekommt das Produkt ausgehändigt
    6.2 wochen nach Abschluss bekommt der Patient eine Art Checkkarte mit allen Informationen zum Produkt (Wie lange darf es im Einsatz sein?, wie lange zu Verwenden?, Wartungsintervalle?, usw. (Protesenpass, Orthesenpass))
    Wunsch: Nutzungsdauer schon in den KV eintragen
    Vorschlag: Ortho Formulare personalisierbar gestalten, Lieferschein z.B. inhaltlich selbst gestalten nicht über Word.
    Felder sind nicht ausreichend.


    - Orthopädieschuhtechnik Wassberg, Herr Wolfgang Wassberg
    Ausführliche Schilderung aus der Sicht eine OTS.

    Arbeiten nicht mit UDIs, sondern mit der Chargennummer. Hauptanhaltepunkt für Sonderanfertigung und Nachverfolgbarkeit.
    Wunsch: Suchfunktion nach Chargennummer nach dem KV
    "Hallo,
    erst einmal herzlichen Dank für die Beiträge des Meetings. Ich hab mir die Möglichkeiten der MDR-Funktionen mal angeschaut. Wie ich im Meeting erwähnt habe, wird die Rückverfolgbarkeit der Materialkomponenten überwiegend über die Erfassung der Chargennummern bei uns realisiert. Noch erfolgt die Erfassung bei uns auf den Werkstattaufträgen handschriftlich. Wir reden hier von Sonderanfertigungen (Einlagenfertigung, Maßschuhfertigung u.ä.) mit vielen Materialkomponenten verschiedener Hersteller, die keine UDI bereitstellen. In den Positionen von KV und Rezepten habe ich ja jetzt die Möglichkeit, über den MDR Reiter auch die Chargennummern zur Dokumentation der Rückverfolgbarkeit zu erfassen.
    Schneller und eventuell auch leichter zu finden wäre die Möglichkeit, diese MDR-Funktion als Reiter bei KV (evtl. als Reiter 11) und Rezept (evtl. als Reiter 8) einzubinden. Dann entfällt die Suche nach den Positionen und ich kann alle Chargennummern/UDI für diesen Vorgang leichter erfassen und wiederfinden. Nehmen wir mal den E-Fall an und ein Hersteller startet einen Rückruf eines Materials.
    Habe ich die entsprechenden Chargennummern unter z.B. der KV-Position angelegt, möchte ich nun wissen, bei welchem Vorgang ich dieses Material verwendet habe. Hierbei arbeite ich nicht mit der Materialverwaltung. In diesem Fall wäre eine Systemweite Suche nach eben dieser Chargennummer hilfreich, um genau diese Versorgungen herauszufiltern, die davon betroffen sind.
    Wenn dann die Suche alle Versorgungen mit dieser Chargennummer/UDI auflistet, habe ich relativ einfach die Möglichkeit auf den Rückruf zu reagieren (ob dabei eventuell Materialienkomponenten ausgetauscht werden müssen oder ähnliches). Dann wäre es für mich eine schlüssige Sache, die Rückverfolgbarkeit zu dokumentieren und zu realisieren. Und ich habe auch eine der QM-Anforderungen perfekt erfüllt. Für heute erst mal genug. Nochmals vielen Dank für auch an alle Meeting-Teilnehmer für die gedanklichen Anregungen. Ich würde mich freuen beim nächsten Mal wieder dabei zu sein.
    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Wassberg"

    - Sanitätshaus Eicke, Herr Peter Eicke : 

    "Sehr geehrtes Orthosoftteam, vielen Dank für das gestrige Meeting. Ich würde mir wünschen, dass so etwas öfter stattfindet. Dieses hat für mich mehrerer Vorteile.
    -Wir bekommen einen kleinen Einblick in Ihre Arbeit und mit welchen Schwierigkeiten Sie bei der Umsetzung von gesetzlichen Vorgaben zu kämpfen haben.
    -Sie bekommen von den Anwendern eine Rückmeldung wie es in der täglichen Praxis umsetzbar ist.
    -Gemeinsam kann man besprechen welcher Weg in der Praxis sinnvoll ist und welcher nicht.
    -Gleichzeitig hat man noch einen kleinen Austausch unter Kollegen wie wer was handhabt.
    Ich kann nur dem Kollegen Herrn Stein in seinen Ausführungen beipflichten. Die Anforderungen werden immer höher, und die Dokumentationen werden immer umfangreicher. Lassen Sie uns gemeinsam an Lösungen arbeiten um das Programm für alle anwenderfreundlich zu gestalten. (Auch für unsere Damen im Verkauf.) Ich glaube , so wie Herr Stein seinen Arbeitsablauf beschrieben hat, machen es fast alle Anwender. Jeder hat seine eigenen Formulare, zum Teil auch Kassenunterschiedlich, in der Textverwaltung hinterlegt. Vieles muss doppelt angelegt werden weil die Platzhalter aus den Adressordnern, Belegordnern(KV) , Materialverwaltung und Rehamittel - Ordner untereinander nicht kompatibel sind. Das hinterlegen im EQM Handbuch ist dadurch auch schwierig, da die Formulare (Formblätter) in der Regel den gleichen Namen (Bezeichnung ) haben. Hier wäre eine Vereinfachung wünschenswert.
    Ich freue mich schon auf das nächste Online Anwender Meeting.
    Mit freundlichen Grüßen, Peter Eicke
    P.S. Mittwochnachmittag 15, 16, …. Uhr finde ich eine sehr gute Zeit."

    - Sanitätshaus und orthopädische Werkstatt Schumann, Herr Stefan Schumann

    Erfassung der UDI bei Lieferung einer Bestellung
    Aktuell zu viele Klicks und zu zeitaufwendig
    Wunsch: einfacheres Handling, z.b. bei Einlagerung alles auf einmal anzeigen und dann UDIs scannen.

    - Sanitätshaus Schmidel, Frau Nadine Becker-Fussy 

    auch über KV und nicht über LS


    - Sanitätshaus Waletzko, Herr M.Greiner

    Bei uns im Sanitätshaus Waletzko werden Sondernafertigungen auch nur über den Kostenvoranschlag erstellt.


    - Orthopädie-Technik Elmshorn

    Hier läuft es auch über KV´s


    - Beispiel für einen Hilfsmittelpass von Sanitätshaus Bahr:

  • 2021-01-27 Kassenverträge, wie gehts weiter ?

    Themen:
    - Diskussion der Umfrage im Programmodul
    - Neues Programm-Modul Kassenverträge Premium

    Zusammenfassung:

    18 Teilnehmer,
    keiner der an der Umfrage teilgenommen hat.

    Allgemeines Zustimmung, daß es zwar unerwartet ist, aber tatsächlich kaum noch Krankenkassen Bereitschaft zeigen, maschinenlesbare Daten zu überlassen.

    Damit entfällt zukünftig die Möglichkeit, daß wir die Kassenverträge für unsere Anwender kostenlos konvertieren und kostenlos in der Mailbox zur Verfügung stellen können. 

    Aufgrund vieler Anfragen haben wir mittlerweile die kostenpflichtige, tagesaktuell gepflegte egeko Vertragsdatenbank, als Alternative in mmOrthosoft integriert. 

    Trotzdem suchen wir nach Möglichkeiten auch andere Wege zur Beschaffung von Vertragspreisen zu realisieren.

    Reaktion von Anwendern, nach der Veranstaltung:

    - Dat Sanihuss, Herr Roberto Sanz Diaz,
    2020-01-26 Er wird Kontakt mit der RSR aufnehmen. (1. Rückmeldung, alle Mitarbeiter sind derzeit im Homeoffice, Rückmeldung von Herrn Wetzel wurde verabredet).

    2020-01-28 Hallo Herr Martin, Die medicomp ist der Ansprechpartner , wenn es um den Datenaustausch geht. Die sind leider nicht gewillt Daten herauszugeben.Das ganze Thema ist wirklich nicht einfach. Ich versuche es weiter, wenn es etwas neues gibt, melde ich mich bei Ihnen.


    - Reha Team 3-Länder Eck, Herr Bathe

    2020-01-26 Im Hause der Sanitätshaus Aktuell / RSR sind für die Vertragsbereiche der Herr Piel, Herr Köhn und Frau Glund zuständig.Diese 3 Personen sind Mitglied in der ARGE, die Mandate für die Verhandlung von Verträgen angehört. Zur ARGE gehören fast alle Verbände. Dies wäre der richtige Ort an dem für die einheitlichen Formen  der Verträge  und deren Maschinenlesbarkeit geworben werden kann.

    Reha Team 3-Ländereck: Hallo Herr Martin, solche Meetings mag ich mittlerweile. Die bringen immer etwas.

    Hallo Herr Martin, hier eine Info aus der Zentrale Sanitätshaus Aktuell AG von Herrn Köhn. Die ARGE (n) werden im Wechsel durch jeweils unterschiedliche Leistungserbringer „koordiniert“ Im Falle der -Barmer- BWL war es die reha Vital, -IKK classic die EGROH (nach Aufgabe des BIV), -bei SpectrumK waren wir es als Sani Aktuell. Grundsätzlich gibt es da aber keinen Vorsitz oder ähnliches. Alle Gruppen sind gleichberechtigt. Lediglich die Kommunikation und Angebotserstellung wurden jeweils durch die o.g. bei den jew. Projekten übernommen. 

    -Sanisax
    Sehr geehrter Herr Martin, in Reaktion auf die Veranstaltung mit Ihnen, haben wir Kontakt mit dem BIV, Landesinnung und AOK Plus aufgenommen. Allen ist das Problem bekannt. Herr Martus vom BIV möchte uns auch die Verträge in Excel auf der Internetplattform zur Verfügung stellen, hat aber keine Daten. Sie arbeiten aber daran.Die Landesinnung habe ich gebeten, bei den Verhandlungen darauf zu dringen, die Verträge auch in maschinenlesbarer Form bereit zustellen. Die Vertragsabteilung der AOK Plus sah das problematisch, möchte aber mit Ihrem Verhandlungsteam sprechen, ob es nicht möglich wäre, uns die Verträge in Excelformat zu übergeben. Während der Vertragsverhandlungen werden Excellisten auf beiden Seiten der Vertragspartner verarbeitet. Offenbar haben die Kassen beim letzten Schritt Angst, die Daten maschinenlesbar auszugeben. Es ist also noch keine Lösung in Sicht. Würden alle Leistungserbringer ihre Innungen auffordern, die Verträge auch maschinenlesbar zur Verfügung zu stellen, wären wir ein Schritt weiter. Zumal das Problem Jeder hat, egal welche Brachensoftware er nutzt. Mit freundlichen Grüßen, Steffen Israel

    - Anlagen Fa. Rehateam 3-Länder Eck, Herr Bathe Warengruppenvorschläge:


    Anbei sende ich Ihnen einmal eine Vorschlagsliste Warengruppen für Sanitätshäuser, welche vor einigen Jahren Die BBE Köln herausgegeben hat. Diese 5 Stellen können vom Nutzer auch auf 7 Stellen verlängert werden,  wenn weitere Selektierungen in den Produkten (Farbe usw…) erforderlich sind. Wir verwenden diesen 5-Steller.

    Anlagen

  • 2020-10-16 Die KassenSichV, TSE, wie gehts jetzt weiter ?

    Im wesentlichen wurden die weiteren Schritte zur Bereitstellung und den ersten Inbetriebnahmen der Ladenkassen mit TSE besprochen. Sobald alle Randbedingen erfüllt sind können unsere Anwender in einem Online-Formular ihre benötigten Fiskal- und Ladenkassendaten eingeben, dann werden wir die ersten Ladenkassen gemeinsam installieren.

  • 2020-06-25 Online-Meeting zur MwSt.-Umstellung 2020

    Das Onlinetreffen zum Thema "MwSt.-Änderung 2020 hat am Mi. den 25.06.2020 ab 16 Uhr stattgefunden.

    Wir waren von der Anzahl der Teilnehmer völlig überrascht, so dass unsere maximale Kapazitäten quasi sofort überschritten waren. Entschuldigung an "Alle" die, deshalb an diesem Onlinetreffen nicht teilnehmen konnten.

    Zukünftige Onlinetreffen werden wir so organsieren, dass deutlich mehr Teilnehmer möglich sind.

    Unsere Ergebnisse aus diesem Onlineanwendertreffen haben wir auf unserer Homepage auf der Seite [Betreuung], [Leitfaden Mwst.-Umstellung] mit eingearbeitet.

    Direktlink zur: https://mmorthosoft.de/new/index.php/betreuung/helplinemehrwertsteuerumstellung2020
  • 2020-05-27 Erst-VA "SHA Anwender" Teil 2

    PROTOKOLL:  zum 1. Online Anwendertreffen Teil II am 27.05.2020 von 15:00 bis 18:30 zum Thema
    "Aktuelle Themen zu mmOrthosoft(R)"


    Teilnehmer vom 1. Online Anwendertreffen Teil II:

    Herr und Frau Bathe (reha-team 3-Ländereck) GF mit 12 AP Schwerpunkt Rehatechnik
    Frau Gudrun Busch (Rehateam Busch) GF mit 34 AP Sanitätshaus (Vollsortimenter)
    Herr Jörg Koch & Herr Usinger (Sanitätshaus Strack) 35 AP Sanitätshaus (Vollsortimenter)
    Frau Karina Krug (SANTEC Wetzlar) 10 AP Schwerpunkt Rehatechnik
    Herr Westerhold Westerhoff (SH Westerhold) ? mit 33 Arbeitsplätzen Schwerpunkt ???
    ? Perick
    ? Kellberg
    ? Pro Team

    Einzelthemen:

    o Darf ich die Protokolle ins Internet stellen oder sollen wir ein Passwort vorschalten ?
    o Was hat den Teilnehmern die erste Veranstaltung gebracht ?
    o Rückfragen zur letzten Veranstaltung ?
    o Verbesserungsvorschläge ?
    o Anwenderthemen ? 
    o Namensgebung Deutschland Mitte / Sanitätshaus Aktuell unabhängig eigen- selbst organisiert , freie SHA Gruppe  ?
    o Online-Anwendertreffen,  Online-Messen mit Themenschwerpunkte wie KassenSichV und oder MDR 
    o F&A Datenbank 
    o W&D Datenbank 
    o Eigene F&A Datenbank
    o B E T R E U U N G
    - Vertragsdatenkonvertierung
    o C O N S U L T I N G 
    - KassensichV 
    - MDR

  • 2020-05-06 Erst-VA "SHA Anwender" Teil 1

    PROTOKOLL:  zum 1. Online Anwendertreffen Teil I am 06.05.2020 von 16:00 bis 18:30 zum Thema
    "Aktuelle Themen zu mmOrthosoft(R)


    "
    Teilnehmer (mit funktionierender IT):

    Herr und Frau Bathe (reha-team 3-Ländereck)  12 AP Schwerpunkt Rehatechnik

    Teilnehmer (ohne Mikrofon):
    Frau Gudrun Busch (Rehateam Busch)  34 AP Sanitätshaus (Vollsortimenter)
    Herr Jörg Koch (Sanitätshaus Strack) 35 AP Sanitätshaus (Vollsortimenter)
    Frau Karina Krug (SANTEC Wetzlar) 10 AP Schwerpunkt Rehatechnik

    Einzelthemen:
    Internetseite:

    Schnelldurchgang & Überblick über das ABC im Menu
    - Anwendersoftware
    - Betreuung 
    - Consulting 
    Im Schnelldurchgang: 
    - Die WEB-Module
    - Kostenloses Modul Kommunikation mit E-Mailfunktion für Bestandskunden
    Anwendertreffen-Online xmind

    Chat Protokoll:
    Gudrun Busch (15:37):
    Wir nutzen den Aktenschrank sehr gut und gerne
    Warenwirtschaft ist das Wichtigste!

    Karina Krug Santec (15:39):
    Nutzen die anderen auch den Aktenschrank?
    Gudrun Busch (15:42):
    wo kann man das Mappiont erwerben? Ich habe nichts gefunden
    gut, das versuche ich dann mal.
    Das ist genial....
    möchten wir nicht mehr missen
    Gudrun Busch (15:47):
    die EDI-Bestellungen
    super. weiter so
    Karina Krug Santec (15:48):
    Ja funktioniert
    Gudrun Busch (15:53):
    Wir hatten noch keine Schwierigkeiten wegen der Empfangsbestätigungen. Wir nehmen fast überall die gleichen Dinger
    QM-Handbuch ist sehr praktisch. Bin ich gerade wieder bei....
    Ja, haben wir schon aktiviert. Funktioniert aber leider noch nciht im ganzen Umfang
    Joerg Koch (15:56):
    ist dies schon aktiv?
    also termin vereinbaren?
    Karina Krug Santec (16:03):
    Bisher nicht
    Gudrun Busch (16:03):
    Wir haben mit den WEB-Modulen noch nichts am Hut. Keine Leute dafür
    Gudrun Busch (16:06):
    Zeiterfassung nutzen wir nicht.
    Karina Krug Santec (16:06):
    Wir auch nicht
    Joerg Koch (16:08):
    wir nutzen die Zeiterfassung auch nicht
    Gudrun Busch (16:09):
    Aufgabenverwaltung ist super
    Joerg Koch (16:09):
    teilweise wird es genutzt
    Karina Krug Santec (16:09):
    Wir leider nicht
    Gudrun Busch (16:10):
    Werde ich mich bald mal mit befassen. Haben nur leider zur Zeit zu wenig Leute und ich muss zuviel andere Dinge tun...
    Gudrun Busch (16:16):
    ... als hätten Sie das schon mal gemacht...
    Gudrun Busch (16:18):
    Fax ist überflüssig
    Gudrun Busch (16:24):
    Ich bin begeistert von der e-mail-Geschichte
    Aber die Zuordnung der einzelnen MA funktioniert noch nicht.
    Joerg Koch (16:26):
    @Frau Busch nutzen Sie die Email-Funktion bereits?
    Gudrun Busch (16:26):
    ja
    Ich lebe noch!
    Gudrun Busch (16:34):
    wir haben das an jeder Ladenkasse
    Joerg Koch (16:36):
    wir ebenfalls
    Gudrun Busch (16:37):
    Diese Seite ist nahezu perfekt. Ich kenne keine bessere Seite
    Gudrun Busch (16:40):
    Ich kauf mir ein neues Headset nach neuesten Erkenntnissen.
    Karina Krug Santec (16:40):
    Dito
    Gudrun Busch (16:40):
    Dauerversorgung! SUPER wichtig. wir kämpfen zur Zeit damit
    OK die nehme ich dann auch
    Karina Krug Santec (16:44):
    Der Chat funktioniert super
    F&A ist auch hilfreich
    Joerg Koch (16:46):
    F&A wird von uns auch genutzt
    Gudrun Busch (16:47):
    Bei der W&D habe ich noch einen Wunsch: woran kann ich meine eigenen Einträge erkennen?
    Schreiben Sie einfach immer eine 004 am Anfang. Dann weiß ich dass ich das war
    Karina Krug Santec (16:50):
    Gerne mehr Tastenkürzel! Z.B. um die Textverwaltung aufzurufen
    Gudrun Busch (16:52):
    mach ich
    Karina Krug Santec (16:52):
    KAnn es ja mal bei W&D einstellen
    Gudrun Busch (16:53):
    ... und Sie hatten Ruhe vor mir...
    das ändert sich nächstes Mal...
    Karina Krug Santec (16:55):
    Das mit dem Notebook dachten wir auch, hat leider nicht funktioniert
    Gudrun Busch (16:57):
    Die ist sehr praktisch. Da schreibe ich immer die Sachen rein, die ich sonst nicht wiederfinde. EDV-Problemlösungen z.B.
    Gudrun Busch (16:59):
    ich bin unschuldig
    Joerg Koch (17:00):
    ja
    Karina Krug Santec (17:00):
    Nein
    Gudrun Busch (17:00):
    wir schon seit Ewigkeiten
    Joerg Koch (17:03):
    ja bitte
    Gudrun Busch (17:03):
    Gern, am 20.05. habe ich Zeit
    Karina Krug Santec (17:03):
    Sehr gerne!
    Joerg Koch (17:04):
    ja würde passen
    Gudrun Busch (17:04):
    nee. ich bin noch da
    15 Uhr ist sehr gute Zeit. Vielen herzlichen Dank für die tollen Erklärungen
    Das wird schon super werden. Ich bin sehr zuversichtlich.
    Tschüß, bis zum nächsten Mal. Bleiben Sie alle gesund
    Karina Krug Santec (17:07):
    Vielen Dank und bleiben Sie alle gesund! Bis zum nächsten Mal, hoffentlich mit Mikro!
    Joerg Koch (17:07):
    Vielen Dank für das "einseitige Gespräch"
    Roland Richter (17:07):
    Auch Herren mittlerweile
    Gudrun Busch (17:07):
    das hätte von meinem Mann sein können
    Joerg Koch (17:07):
    Gute Idee werde ich Zuhause eventuell auch probieren
    Super

Häufige Fragen

zum Thema ONLINE-Kundentreffen.

  • Wie kann ich mich anmelden ?

    Derzeit verzichten wir auf eine verbindliche Anmeldung, freuen uns aber, wenn man uns vorab im unteren "Kostenlos Kontakt Aufnehmen, zum Thema ONLINE-Kundentreffen" eine kurze Mitteilung überlässt, wann Sie teilnehmen möchten!

  • Kann jeder Mitarbeiter teilnehmen ?
  • Wie und Wo kann ich meine Fragen formulieren ?
  • Wo kommen die Themen her ?
  • Wird es wieder "richtige" Anwendertreffen geben ?

Kostenlos Kontakt aufnehmen

Zum Thema Online-Kundentreffen