Modul Schnittstelle Webshop

Modul Schnittstelle Web Shop

Modulkurzbeschreibung:

Sie betreiben parallel zu Ihrem Unternehmen im Internet einen Webshop? Wir bieten eine universal Schnittstelle zwischen mmOrthosoft® und einem externen Webshop. Aufträge aus dem Webshop werden nach mmOrthosoft® automatisch übertragen.

In der Regel muss das Webshop System von externen Anbietern eingerichtet und angepasst werden.


Funktionen im Modul enthalten: 

Ursprungstext in der Uni Expo Schnittstelle 

Universal Schnittstelle zwischen mmOrthosoft® und externen Web Shops. In der Regel muss das Webshop System von externen Anbietern eingerichtet werden

Offen Fragen:

Datenaustausch bidirektional (hin und Zurück?)

Welche Felder werden ausgetauscht ? 
Wawi Bestand wissen wir 

Vorhandene Dokumentation: 
Schnistellenbeschreibung Stand x (liegt wo?) 

Aktuelles FA

Allgemeine Definition Webshop Schnittstelle
Bei der mmOrthosoft® Webshop Schnittstelle handelt es sich um eine Importschnittstelle für Daten aus beliebigen externen Webshops.  Die Daten werden in den Adressenstamm eingefügt (wenn nicht vorhanden) und werden in der  Auftragsannahme angelegt zzgl. der zugehörigen Anlagen.
Zur Kommunikation mit mmOrthosoft® wird einen XML Datensatz verwendet, der folgende Daten in importieren kann: 

-Kunde/Patient   (mit Ansprechpartner und/oder abw. Lieferadresse)
-Arzt
-Kasse                 (nur Zuordnung)
-Anlagen
-Positionen          (für Auftragsannahme)

Die XML-Struktur wird permanent an äußere Anforderungen (diverse Webshops) angepasst.
(letzte Anpassung 2017/06)

Die Einrichten der Webshop Schnittstelle in mmOrthosoft®
Die Schnittstelle wird eingerichtet unter:
Extras - Systemeinstellungen - Firma - Externe Schnittstellen - Bestellung/Lieferung - Webshop
-Abrufintervall in Minuten.  
 (Alle xx Minuten wird geprüft, ob neue Daten gesendet wurden.) 
 Bsp:  240 min = 2-3 mal pro Tag. (Empfohlen)

-Rechnerliste          Vorgabe leer = alle.  Falls der Hintergrundserver nur auf bestimmten Rechnern laufen soll.
-Sachbearbeiter    
 wird als Sachbearbeiter in die Auftragsannahmen eingetragen und bekommt Aufgaben, wenn es neue Daten
 gibt.

[X] Aufgabe nur für "Problemfälle" an Sachbearbeiter schreiben.
 Bei sehr zahlreichen Importen können die Standardmeldungen ausgeschaltet werden. Kontrolle ist über die
 Tagesübersicht möglich.

Vorgaben für importierte Auftragsannahmen                    :
-Mitarbeiter
-Filiale
Unter welcher Filiale und Mitarbeiter wird Auftrag angelegt

[X] Windows Systemmeldungen unterdrücken. 
 (Falls die Windowsmeldungen unerwünscht sind.)

Wiedervorlagen
Damit alle neuen Importe sofort auf der Tagesübersicht angezeigt werden, sollten folgende Punkte für die entsprechenden Sachbearbeiter eingeschaltet werden:
Systemeinstellungen - Firma - Wiedervorlagen

Weitere Belege
(x)Auftragsannahmen: offen 
mmCloud
(x) neue Patienten
(x)neue Ärzte
Webshop 
(x)Tagesübersicht.    
Detailierte Schnittstellenbeschreibung:                      
Aktuelle und vollständige Schnittstellenbeschreibung ist auf Anfrage erhältlich !

Ablauf der Bearbeitung
Auf der Tagesübersicht werden die neuen Auftragsannahmen angezeigt und können per Mausklick bearbeitet und erledigt werden. Wenn einzelne Daten nicht zugeordnet werden können, weil z.B. der Kunde (Patient) oder ein Arzt nicht im Adressenstamm angelegt ist, sieht man auf der Tagesübersicht unter "Webshop" einen farbigen Link, der zum bekannten Patienten-Importdialog führt.Hier kann jeder neue Eintrag entweder einem vorhandenen Adresseintrag zugeordnet, oder neu in den Adressstamm übernommen werden.

Einrichtung auf Webshops Seite
Für die Einrichtung des jeweiligen Webshops und Anbindung hin zu mmOrthosoft®
sind die jeweiligen Webshop Hersteller bzw deren Vertreiber verantwortlich.
 
-----------------

FUNKTION: Webshop-Importe - Vorgabe für die Übernahme unklarer Adressen     

Hintergrund:
Wenn es bei Webshop-Importen zu Prüfungen kommt (es könnte der gleiche Kunde vorhanden sein) wird automatisch zusammenfügen als Standard vorgeschlagen.
Es kann vorkommen, dass eine Kundin mit gleichen Vornamen und ggf. einer weiteren Gemeinsamkeit, die nicht zwingend der Nachname sein muss, ausgewählt wird und durch "Übernehmen" der Datenbestand der ursprünglichen Kunden überschrieben wird. 

Funktion:
Diese Funktion ist in den System-Einstellungen zu finden.
Extras - System-Einstellungen - Firma - Externe Schnittstellen - Bestellung/Lieferung - Webshop

Die System-Einstellung zu "Vorgabe für die Übernahme unklarer Adressen" ermöglicht die Wahl der Vorgabe:

- Kunde als neue Adresse anlegen
- vorhandene Stammadresse a

  • Bei der mmOrthosoft® Webshop Schnittstelle handelt es sich um eine Importschnittstelle für Daten aus beliebigen externen Webshops.  Diese Schnittstelle fragt in einer festzulegen Zeit (z.B. alle 60 Minuten) im Hintergrund automatisch die Aufträge im Webshop ab. Die Webshop Aufträge werden in der  mmOrthosoft® Auftragsannahme angelegt zzgl. der zugehörigen Anlagen.

    Das Webshop System muss von externen Anbietern eingerichtet und angepasst werden.

    Zur Kommunikation mit mmOrthosoft® wird einen XML Datensatz verwendet, mit dem folgende Daten importiert werden können:
    - Kunde/Patient   (mit Ansprechpartner und/oder abw. Lieferadresse)
    - Arzt
    - Kasse                 (nur Zuordnung)
    - Anlagen
    - Positionen          (für Auftragsannahme)

    Der Webshop kann über sogenannte Views auf mmOrthosoft® Daten zugreifen:
    - Adressen
    - Artikel (Bestände, Preise etc.) 

    Die XML-Struktur und die Views werden permanent an äußere Anforderungen (diverse Webshops) angepasst. (letzte Anpassung 2019/06)

    Ablauf der Bearbeitung:
    Auf der Tagesübersicht werden die neuen Auftragsannahmen angezeigt und können per Mausklick bearbeitet und erledigt werden. Wenn einzelne Daten nicht zugeordnet werden können, weil z.B. der Kunde (Patient) oder ein Arzt nicht im Adressenstamm angelegt ist, sieht man auf der Tagesübersicht unter "Webshop" einen farbigen Link, der zum bekannten Patienten-Importdialog führt.Hier kann jeder neue Eintrag entweder einem vorhandenen Adresseintrag zugeordnet, oder neu in den Adressstamm übernommen werden. Zusätzlich wird ein Sachbearbeiter in die Auftragsannahmen eingetragen und dieser bekommt Aufgaben, wenn es neue Aufträge gibt. 

Kostenpflichtige Zusatzfunktionen/Leistungen verfügbar:

  • In der Regel muss das jeweilige Webshop System von externen Anbietern eingerichtet werden. Wir unterstützen Sie gerne an unserer kostenpflichtigen Helpline. 

Verfügbare Dokumentation:

  • Auf Anfrage erhalten sie eine aktuelle Dokumentation der Webshop Schnittstelle im PDF-Format !
  • Für die Installation und für die Programmnutzung liegen mehrere aussagekräftige F&As vor.

    Die Dokumentation liegt ebenfalls als F&A vor. Vollständig aktuell fragen Sie bitte das PDF an, da wir daran immer weiter entwickeln !

Montag bis Freitag 8:00 -17:00

From unique layouts to customizable hover effects, Morph offers the most advanced portfolio on the market.

Modul top funktion 2

From unique layouts to customizable hover effects, Morph offers the most advanced portfolio on the market.

Modul top funktion 3

From unique layouts to customizable hover effects, Morph offers the most advanced portfolio on the market.

Erklärvideo

Screenshots

Häufige Fragen

zur Schnittstelle Webshop Anbindung:

Kostenlos Kontakt aufnehmen

Zum Thema Programm Modul "Web Shop Anbindung"

----------------------------