Aktueller Status mmOrthosoft® und Dienste

mmOrthosoft® arbeitet in allen Bereichen ohne Einschränkungen!

mmOrthosoft arbeitet in alle Bereichen ohne Einschränkungen!

Weiter unten finden Sie chronologisch die letzten Statusberichte !

eKV-Dienste arbeiten ohne Einschränkungen!

Wir unterstützen die e-KV Dienste der folgenden Anbieter:
egeko, Mip, azh, optica und hmm

eKV-Dienste arbeiten ohne Einschränkungen!

Weiter unten finden Sie chronologisch die letzten Statusberichte !

DTA-Dienste arbeiten ohne Einschränkungen!

Wir arbeiten mit dem Dienstleister:
ITSG

mmOrthosoft arbeitet in alle Bereichen ohne Einschränkungen!

Weiter unten finden Sie die letzten Statusberichte !

TSE-Dienste arbeiten ohne Einschränkungen!

Wir arbeiten mit dem Dienstleister:
Dt. Fiskal

mmOrthosoft arbeitet in alle Bereichen ohne Einschränkungen!

Weiter unten finden Sie die letzten Statusberichte !

VDB-Dienste arbeiten ohne Einschränkungen!

Wir arbeiten dem Dienstleister:
opta data egeko LVM mit dem Produkt Vertragsdatenbank (VDB)

Hinweis für unsere Kassenvertrags Premium Anwender:

Durch die teilweise extrem vielen Vertragsänderungen speziell zu den Monatswechseln kann es zu Verzögerungen bei der Erfassung der Verträge kommen.

VDB-Dienste arbeiten ohne Einschränkungen!

Wichtiger Hinweis für unsere Kassenvertrags Premium Anwender:
Zum Monatswechsel werden häufig extrem viele neue bzw.  geänderte Verträge angekündigt.

Dadurch kann es bei der Erfassung der Verträge zu Verzögerungen kommen.
Sollte Ihnen ein Vertrag besonders wichtig sein, so wenden Sie sich unter Angabe Ihrer IK-Nummer, dem Vertragsnamen und dem LEGS an: 

info.lvm-himi@optadata-gruppe.de

CONNECT-Dienste arbeiten ohne Einschränkungen!

Wir arbeiten mit den folgenden Dienstleistern:
AS-Bremen, DZH, opta data

CONNECT-Dienste arbeiten ohne Einschränkungen!

Status chronologisch:

Status vom 26.04.202  "Cyberangriff auf den Dienstleister Bitmarck"

Der deutsche IT-Dienstleister Bitmarck, der besonders im Krankenversicherungssektor tätig ist, ist am 19. Januar 2023 Opfer einer Cyberattacke geworden. Hierbei haben Angreifer kurzzeitigen Zugriff auf einen Collaborationsserver erlangt und konnten 350 MB Daten von diesem kopieren.
Der IT-Dienstleister Bitmarck, welcher mit 80 gesetzlichen Krankenversicherungen in Deutschland zusammenarbeitet am 25. April 2023 erneut Opfer einer Cyber-Attacke geworden
.Das Unternehmen konnte den Angriff zwar abwehren, jedoch kommt es aufgrund heruntergefahrener IT-Systeme zu zahlreichen Ausfällen von Portalen und digitalen Dienstleistungen für verschiedene Krankenversicherungen mit direkten Auswirkungen für Versicherte. Die Abschaltungen der Systeme wurden gezielt vorgenommen, um negative Auswirkungen des Angriffs zu unterbinden bzw. diesen zu vereiteln. So fällt das System für Zuzahlungsprüfungen für Versicherte folgender Versicherte seit dem 25. April 2023 aus. Betroffen davon sind die Kassen Audi BKK, BAHN-BKK, BKK Miele, BKK Pfalz, Bosch BKK, hkk, pronova BKK, Siemens BKK, IKK - die Innovationskasse, mhplus, BMW BKK, BKK VBU, vivida bkk und die IKK Classic.

Bitte beachten Sie:
Informieren Sie sich bitte direkt auf der Internetseite der Bitmark über den aktuellen Status!

Status vom 24.08.2022  "Cyberangriff auf die Firma medi GmbH & Co.KG"

Der deutsche Hersteller von medizinischen Hilfsmitteln medi GmbH & Co. KG mit Sitz in Bayreuth und ca. 3.000 Mitarbeitern weltweit wurde am 7. August 2022 von unbekannten Hackern angegriffen. Da die gesamten IT-Systeme infolge der Attacke heruntergefahren werden mussten, wurde das Unternehmen faktisch lahmgelegt. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Meldung war noch nicht abzusehen, wann der uneingeschränkte Betrieb wieder möglich sein wird. Einzelheiten zu der Cyberattacke nannte das Unternehmen nicht. (Siehe: https://www.dsgvo-portal.de/sicherheitsvorfaelle/sicherheitsvorfall-medi-gmbh-DE-1221.php)

Bitte beachten Sie:
Die Störungen bei der Firma Medi
werden vermutlich noch 2 bis 3 Wochen anhalten!

Status vom 23.08.2022  "TSE Update auf FCC 4.0.4"

Achtung: Da nach der Freigabe des FCC 4.0.4 jetzt natürlich alle TSE Anwender ihren FCC updaten wollen, kommt es jetzt zu einer extrem hohen Auslastung bei der Dt. Fiskal, so daß es durch die Kapazitätsengpässe im Internet bei der Aktualisierung des FCCs 4.0.4 zu Abbrüchen kommt. Wir empfehlen dringend die Installation außerhalb der Kernarbeitszeiten oder erst in den folgenden Tagen durchzuführen.

Sollte bereits ein ein Installationsversuch bei Ihnen gescheitert sein, so können Sie weiterhin Offlinebons generieren, das ist steuerrechtlich abgesichert und Sie können einfach bis zu einer erfolgreichen Aktualisierung des FCC 4.0.4 weiter arbeiten !

Alternativ können wir Ihnen eine manuelle kostenpflichtige Aktualisierung Ihrer FCCs anbieten, da wir aber pro Ladenkasse ca. mindestens 15 Minuten einplanen müssen, sind auch hier unsere Kapazitäten beschränkt.

PS: Weitere Unterstützung bietet unsere IT-Helpline, erreichbar unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder direkt per RMA aus dem mmOrthosoft.de.

Status vom 24.08.2022  "TSE Update auf FCC 4.0.4"

Nach einer Kapazitätserweiterung bei der Dt. Fiskal scheinen jetzt die meisten Updates zu klappen.
Ein offizielles Schreiben für Ihre Steuerunterlagen erhalten Sie in nächster Zeit.

Bitte beachten Sie:
Sie müssen bis zum 1.9.2022 auf den FCC 4.0.4 updaten,
ansonsten wird ihre Ladenkasse gar nicht mehr funktionieren !

PS: Weitere Unterstützung bietet unsere IT-Helpline, erreichbar unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder direkt per RMA aus dem mmOrthosoft.de.

Status vom 23.08.2022  "TSE Update auf FCC 4.0.4"

Achtung: Da nach der Freigabe des FCC 4.0.4 jetzt natürlich alle TSE Anwender ihren FCC updaten wollen, kommt es jetzt zu einer extrem hohen Auslastung bei der Dt. Fiskal, so daß es durch die Kapazitätsengpässe im Internet bei der Aktualisierung des FCCs 4.0.4 zu Abbrüchen kommt. Wir empfehlen dringend die Installation außerhalb der Kernarbeitszeiten oder erst in den folgenden Tagen durchzuführen.

Sollte bereits ein ein Installationsversuch bei Ihnen gescheitert sein, so können Sie weiterhin Offlinebons generieren, das ist steuerrechtlich abgesichert und Sie können einfach bis zu einer erfolgreichen Aktualisierung des FCC 4.0.4 weiter arbeiten !

Alternativ können wir Ihnen eine manuelle kostenpflichtige Aktualisierung Ihrer FCCs anbieten, da wir aber pro Ladenkasse ca. mindestens 15 Minuten einplanen müssen, sind auch hier unsere Kapazitäten beschränkt.

PS: Weitere Unterstützung bietet unsere IT-Helpline, erreichbar unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder direkt per RMA aus dem mmOrthosoft.de.

Status vom 22.08.2022 "TSE Update auf 4.0.4" 

- Ab sofort finden Sie in der Mailbox die mmOrthosoft® Programmversion 22.1 Build 61, die die Voraussetzung für die Installation des neusten FCC Updates 4.0.4 ist. Spielen Sie dieses wie gewohnt ein, damit der FCC Installer im Hintergrund sich aktiviert und das FCC Update einspielt.

- Ein offizielles Schreiben für Ihre Steuerunterlagen erhalten Sie in nächster Zeit.

PS: Weitere Unterstützung bietet unsere IT-Helpline, erreichbar unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder direkt per RMA aus dem mmOrthosoft.de.

Status vom 18.08.2022 "TSE Update auf 4.0.4"

Seit dem 18.08 13:00 steht uns der FCC 4.0.4 zum Test zur Verfügung. Wir werden diesen in unserer Testumgebung und bei einigen ausgewählten Kunden testweise installieren. Nach erfolgreichem Test, werden wir den FCC 4.0.4 zur Installation bei unseren Anwendern ab KW 34 ab dem 23.August freigeben.

PS: Weitere Unterstützung bietet unsere IT-Helpline, erreichbar unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder direkt per RMA aus dem mmOrthosoft.de.

Status vom 09.08.2022 "Fehlermeldung Transaktion zur Dt. Fiskal kann nicht gestartet werden" 

Seit dem 09.08.2022 wird bereits beim Start der Ladenkasse folgende Fehlermeldung "Transaktion zur Dt. Fiskal kann nicht gestartet werden" angezeigt. Danach können nur noch Offline-Bons erzeugt werden!

Beispielmeldung:
FCC_Fehler
So oder so ähnlich wird die Fehlermeldung angezeigt !

 

Erläuterung:
Derzeit liegt eine Störung bei der deutschen Fiskal vor, weswegen nur Offline-Bons generiert werden. Die deutsche Fiskal arbeitet mit der Bundesdruckerei bereits an der Problemlösung. Sobald das Problem gelöst ist, müssen TSE Anwender ein Update des Fiscal Cloud Connector kurz FCC installieren. Danach werden die Bons wieder automatisch übertragen. Bitte beachten Sie, dass wir von mmOrthosoft hier keine Lösung vorab anbieten können. Sobald uns der neue FCC 4.0.3 vorliegt informieren wir weiter. Bis dahin können Sie ganz normal weiterarbeiten.

Dieser Ausfall der TSE ist durch den Steuerpflichtigen zu dokumentieren und seitens der Bundesdruckerei wird im Nachgang noch ein offizielles Schreiben erstellt, welches die Ausfallzeiten und die Ursache belegen wird.

Hinweis:
Aktuelle Störungsmeldungen und weitere Informationen erhalten Sie auf der Statusseite der deutschen Fiskal unter https://deutschefiskal.statuspage.io/

PS: Weitere Unterstützung bietet unsere IT-Helpline, erreichbar unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. oder direkt per RMA aus dem mmOrthosoft.de.

Kostenlos Kontakt aufnehmen

zum Thema "Statusseite mmOrthosoft®"