Rechnungen zukünftig elektronisch!

E-Rechnung

Mit Inkrafttreten der EU-Norm EN 16931 müssen bis November 2020 alle öffentlichen Dienstleister in der Lage sein, alle Rechnungen ausschließlich elektronisch zu bearbeiten. Damit steigt auch der Druck auf die Gesundheitsbranche wie z. B. Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen, einen elektronischen Rechnungsversand für Geschäftspartner im öffentlichen Dienst zur Verfügung zu stellen. Bei unseren Anwendern betraf das bisher die Bundeswehrrechnungen grösser als 1000 Euro.

Es sind verschiedene Format erlaubt, so z.B:

XRechnung,
PDF A Format,
ZUGFeRD 1.0 & 2.0,
EDNA
oder weitere Formate

www.bvmed.de/branchenpapiere
  • https://gesundheit-digitalisieren.de/angebot/e-rechnung-fuer-die-gesundheitsbranche/

    XRechnung, ZUGFeRD 1.0 & 2.0, EDNA oder weitere Formate 
    ZUGFeRD 1.0 & 2.0 = PDF + XML die intern versteckt ist, kann weiter ausgelsen und verarbeitet werden 

    E-Rechnung für die Gesundheitsbranche

    Die EU-Norm EN 16931 zwingt alle öffentlichen Dienstleiter dazu, zukünftige Rechnungen nur noch elektronisch zu bearbeiten. Wir bieten Ihnen hierfür eine Lösung an, die sich in bestehende Systeme integrieren lässt und sämtliche E-Rechnungsformate unterstützt.

Stichwörter und Synonyme: eRechnung / e-Rechnung / elektronische Rechnung / elektr. Rechnung

Häufige Fragen

zur E-Rechnung

  • Was ist die E-Rechnung?

    Eine E-Rechnung ist einen Rechnung im elektronischen Format, die ähnlich wie eine E-Mail versendet werden kann.

    In der E-Rechnung sind jedoch weitere Informationen für den Empfänger "versteckt".

Kostenlos Kontakt aufnehmen

Zum Thema E-Rechnung